24. Februar 20178°C Frankfurt a. M.
Lade Inhalte...

Pentagon-Chef Panetta Ein Orden für die Schattenkrieger

Der scheidende Pentagon-Chef Panetta stiftet eine Medaille für Soldaten, die aus der Ferne Drohnen lenken.

"Desert Hawk", hier kurz vor dem Einsatz in der afghanischen Provinz Helmand. Die Drohne wurde von Lockheed-Martin entwickelt und schon 2002/2003 eingesetzt. Sie dient als Aufklärungsdrohne. Foto: rtr

Sie sitzen in der Etappe vor dem Computer und lösen per Mausklick die Raketen aus, die am anderen Ende der Welt von unbemannten Drohnen auf mutmaßliche Terroristen abgefeuert werden. Sie sind die Schattenkrieger, ohne die sich die US-Armee den Krieg der Neuzeit nicht mehr vorstellen kann. Extra für sie, die nie ein Schlachtfeld aus der Nähe sehen, wird nun die Palette der militärischen Ehrenabzeichen in den USA erweitert: Hightech-Soldaten würden künftig für besondere Verdienste mit einem eigenen Orden geehrt, kündigte Verteidigungsminister Leon Panetta wenige Tage vor seiner Pensionierung an.

In seinen Jahren als CIA-Chef und dann im Pentagon habe er erlebt, dass „moderne Techniken wie ferngesteuerte Plattformen und Cyber-Systeme die Art und Weise verändert haben, wie Kriege geführt werden“, sagt Panetta. Die Medaille, mit der er die Computer-Krieger nun würdigen will, ist ein Kupferanhänger, auf dem ein Lorbeer-Kranz einen Globus umfasst. Das dazugehörige Ordensband besteht aus blauen, roten und weißen Streifen.

Ehrung für Computer-Soldaten

Zuletzt hatte das US-Militär im Jahr 1994 eine neue Medaille für Kampfeinsätze eingeführt. Der „Bronze Star“ ist allerdings für Leistungen im konventionellen Krieg reserviert. Nach dem Terroranschlägen vom 11.?September 2001 führt das US-Militär jedoch seine Kriege mehr und mehr von der Cyber-Welt aus. Verteidigungsminister Panetta lobt, die Computer-Soldaten trügen wesentlich zum Erfolg von Einsätzen bei, „insbesondere, wenn sie den Feind vom Schlachtfeld entfernen“.

Die US-Regierung macht aus ihrem Drohnen-Krieg ein großes Geheimnis. Das Pentagon spricht grundsätzlich nicht über den Einsatz der unbemannten Flugkörper, die zu einer wichtigen Waffe während der Feldzüge im Irak und in Afghanistan wurden. Heute dienen sie dem US-Militär und dem Geheimdienst CIA zur Jagd auf mutmaßliche Terroristen in Pakistan, im Jemen und in Nordafrika.

Diese Geheimniskrämerei könnte nun auch dazu führen, dass die Schattenkrieger mit ihren neuen Orden nicht angeben dürfen. Denn ob die Cyberwar-Medaillen offen an der Ausgeh-Uniform getragen werden dürfen wie jeder andere Orden, ist bisher noch ungeklärt.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Kontakt
  • Wir über uns
  • Impressum