Lade Inhalte...

NPD Holger Apfel aus NDP ausgetreten

Nach seinem Rücktritt vom Amt als NPD-Bundesvorsitzender soll Holger Apfel nach Medieninformationen auch aus der Partei ausgetreten sein.

25.12.2013 10:02
Holger Apfel im Dezember 2012. Foto: dpa

Nachdem Holger Apfel überraschend von seinem Amt als NPD-Bundesvorsitzender zurückgetreten ist, soll er nach Informationen von NDR Info nun aus der Partei ausgetreten sein. Damit kommt er offenbar einem Parteiausschlussverfahren zuvor. Nach dem überraschenden Rückzug Holger Apfels, hatte die Parteiführung dem 42-Jährigen den Parteiaustritt nahegelegt.

Am vergangenen Donnerstag hatte Apfel überraschend mitgeteilt, sich von seinen Ämtern aus Krankheitsgründen zurückziehen zu wollen. Die soziale Stigmatisierung seiner Familie, also seiner getrennt von ihm lebenden Ehefrau und seinen drei Kindern, wegen seines NPD-Engagements, aber auch das Gefühl, unter einem „Burnout“ zu leiden, hätten zu seinem Entschluss geführt, hatte Apfel angegeben. Neben dem NPD-Bundesvorsitz wollte er auch die Fraktionsführung im sächsischen Landtag abgeben. Sein Landtagsmandat will der gelernte Verlagskaufmann aber behalten. (FR)

Zur Startseite

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum