Lade Inhalte...

Niedersachsen CDU und FDP kommen für Gespräche zusammen

Die niedersächsische CDU berät heute mit Vertretern der FDP über die Situation nach der Landtagswahl.

27.10.2017 06:40
Landtag Niedersachsen
Die CDU hatte bei der Landtagswahl starke Verluste eingefahren und war nur zweitstärkste Kraft geworden. Foto: Julian Stratenschulte

Die niedersächsische CDU berät heute mit Vertretern der FDP über die Situation nach der Landtagswahl. Eine gemeinsame Mehrheit für eine Regierungsbildung fehlt den beiden Parteien aber.

Zu dem Treffen waren nach Angaben eines CDU-Sprechers ursprünglich auch die Grünen eingeladen worden, sie hatten es aber abgelehnt, zu kommen. Der Grünen-Landesvorstand hatte sich dagegen ausgesprochen, mit CDU und FDP über eine Jamaika-Koalition zu verhandeln.

Die SPD hatte die Landtagswahl am 15. Oktober gewonnen, sie will nun kommende Woche Sondierungsgespräche über eine große Koalition mit der CDU aufnehmen. Darauf hatten sich beide Parteien am Donnerstag geeinigt. Die CDU hatte starke Verluste eingefahren und war nur zweitstärkste Kraft geworden. Für sie ist nun eine große Koalition unter SPD-Führung wohl die einzige Option, an der Macht beteiligt zu werden. (dpa)

Lesen Sie mehr zum Thema in unserem Dossier Landtagswahl Niedersachsen
Zur Startseite

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum