Lade Inhalte...

Melania Trump Donalds Schwiegereltern sind jetzt US-Bürger

Eigentlich wollte US-Präsident Donald Trump die Kettenmigration abschaffen. Jetzt sind seine Schwiegereltern nur dank dieser Praxis US-Bürger geworden.

Viktor Knavs, Amalija Knavs
Seit neuem US-Staatsbürger: Viktor und Amalija Knavs nach dem Leisten des Eids in New York. Foto: dpa

Die Eltern von First Lady Melania Trump sind ab sofort US-Amerikaner. Die Staatsbürgerschaft erhielten Viktor und Amalija Knavs über einen Prozess, den ihr eigener Schwiegersohn, US-Präsident Donald Trump, am liebsten abschaffen würde.

Wie die „New York Times“ berichtete, schworen die Knavs am Donnerstagmorgen in Manhattan den Eid auf die US-Verfassung. Sie profitierten dabei  laut ihrem Anwalt Michael Wildes sehr wahrscheinlich von der sogenannten „Familienzusammenführung“ oder „Kettenmigration“, wie der Prozess allgemein genannt wird. Demnach können Green Card Besitzer oder US-Bürger Familienmitglieder beim Bemühen unterstützen, die US-Staatsbürgerschaft zu erhalten. Laut der US-Heimatschutzbehörde handelt es sich um die häufigste Form der Migration in die Vereinigten Staaten. Über 500.000 Einwanderer hatten 2016 als „direkte Verwandte von US-Bürgern“ Aufenthaltsgenehmigungen erteilt bekommen.

Es handelt sich um eine Praxis, die Trump selbst im November vergangenen Jahres stark kritisiert hatte. „Manche Leute kommen rein und sie bringen ihre ganze Familie mit, die sehr böse sein kann“, twitterte der US-Präsident und ergänzte in Großbuchstaben: „Nicht akzeptabel“.

In einem Video-Statement betonte Trump mehrfach, dass es ihm ein Anliegen sei, die Kettenmigration abzuschaffen. Der US-Präsident stellte in diesem Video eine Verbindung her zwischen dem Procedere der Einwanderung und dem Terrorangriff Ende Oktober in New York, bei dem acht Menschen starben - auch wenn der damalige Angreifer sein Visum über das Lotterieprogramm und damit ein von der Kettenmigration unabhängiges Verfahren erhalten hatte.

Auf einer Wahlkampfveranstaltung in Pennsylvania vergangene Woche sprach Trump erneut von seinem Plan, Immigration in die USA zu erschweren. Er wolle die Möglichkeit beschränken, den Nachzug von Familienmitgliedern zu unterstützen und das Procedere auf Ehepartner und Kinder beschränken. Eltern wie die Knavs wären damit ausgeschlossen.

Die Zeremonie wurde laut ABC News in aller Stille am Donnerstagmorgen durchgeführt. Weder Donald noch Melania, die sich laut mehreren US-Medien derzeit im Urlaub in Bedminster, New Jersey, aufhalten, haben sich bislang zu der neu erlangten Staatsbürgerschaft der Knavs geäußert. Es bleibt auch unklar, inwieweit die Knavs  von ihren Beziehungen ins Weiße Haus bei ihrer Bewerbung um die amerikanische Staatsbürgerschaft profitiert haben.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen