Lade Inhalte...
Drogen-Schnelltest
Pro & Contra

Drug Checking Wie man Drogenkonsumenten Leid erspart

Pro zum Drug Checking: Es ist die eigene Entscheidung eines jeden, Drogen zu nehmen oder nicht. Der Staat darf sich nicht einmischen. Aber er hat die Möglichkeit, die notwendigen Informationen zur Verfügung zu stellen.

Drug Checking
Pro & Contra

Drug Checking Ecstasy ist kein gewöhnlicher Konsumartikel

Contra zum Drug Checking: Es ist seltsam, Menschen zu beraten, wie sie gesundheitliche Risiken vermeiden können – und dies tut, damit sie bedenkenlos gesundheitsschädliche Drogen konsumieren können.

Weidel und Gauland
Pro & Contra

Mit Rechten reden? Nazis raus

Contra: Das Reden mit Rechten geht immer mit der Tolerierung eines fremdenfeindlichen Status quo einher - und stellt humanistische Prinzipien zur Diskussion.

Legida
Pro & Contra

Mit Rechten reden? Diskutieren mit AfD-Wählern kann helfen

Pro: Wer die Frage „Mit Rechten reden?“ bejaht, plädiert nicht für sozialarbeiterisches Häkeln mit Dumpfglatzen oder AfD-Funktionären. Sondern dafür, die Feindbild-Logik dort zu durchbrechen, wo sie noch brüchig ist.

Sondierungsgespräche
Pro & Contra

Ausweg Neuwahlen? Besser als eine Chaos-Koalition

Pro: Neuwahlen sind besser als eine Regierung im Chaos. Richtig ist , dass Politiker nicht mit jedem Wahlergebnis zurechtkommen.

Sondierungsgespräche
Pro & Contra

Ausweg Neuwahlen? Neuwahlen sind eine Schnapsidee

Contra: Neuwahlen wären ein Armutszeugnis für die Demokratie – und eine Wahlempfehlung für die AfD.

Grüne
Pro & Contra

Pro und Contra Sollen die Grünen Jamaika wagen?

Die Grünen sollten sich trauen, eine Koalition mit der Union und der FDP einzugehen, findet Joachim Wille. Susanne Götze hingegen meint: Jamaika wäre das Ende der Grünen. Ein Pro und Contra.

Leitartikel
Syrien

Atomwaffen Nukleare Abrüstung ist Realpolitik

Konflikte wie in Syrien oder in der Ukraine lassen sich militärisch nicht lösen. Also kann man auf atomare und herkömmliche Waffen verzichten. Der Leitartikel.

Martin Schulz

Martin Schulz Schulz braucht einen Plan

Der SPD-Chef braucht etwas, was ihm bisher gefehlt hat: einen Plan. Und er muss den Sozialdemokraten bald sagen, wo er hin will. Unser Leitartikel.

Brexit EU am längeren Hebel

Die EU und Großbritannien haben den ersten Schritt beim Brexit gemacht. Der größte Teil der Arbeit liegt aber noch vor ihnen. Der Leitartikel.

Konflikt um Jerusalem Rausch der kollektiven Empörung

Die arabische Welt wettert zwar gegen Donald Trumps Entscheidung zu Jerusalem. Doch viele haben die Sache der Palästinenser längst aufgegeben. Der Leitartikel.

Jerusalem Darum spielt Trump mit dem Feuer

US-Präsident Trump will mit der Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt offenbar seinen Anhängern imponieren. Anders ergibt sein Tabubruch keinen Sinn - der Leitartikel.

Kommentare
Putin besucht russische Luftwaffenbasis in Syrien

Wladimir Putin Hofiert und eingeladen

Wladimir Putin braucht den aufgewühlten Orient, um sich und seine Heimat wieder als globalen Machtfaktor auf der Weltbühne zu etablieren. Dabei geht es auch um Waffen - und um einen Denkzettel für die USA. Unser Kommentar.

Bundesparteitag der SPD

SPD Nur eingeschränkt handlungsfähig

Dass die Delegierten der SPD der Parteispitze nur begrenzt über den Weg trauen, haben sie beim Bundesparteitag gezeigt. In kniffligen Situationen ist das Spitzenpersonal gefordert – und braucht dafür Rückhalt. Ein Kommentar.

Donald Trump

Donald Trump Das Recht des Stärkeren

Donald Trump hat mit der Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Wut und Zorn hervorgerufen. Er beschädigt weiter die Weltordnung. Und er ist noch nicht am Ende. Ein Kommentar.

Kolumnen
Sotschi 2014 - Eröffnungsfeier - Olympische Flagge

Doping Kampf dem Kommerz

Verbannt das Geld aus dem Sport und viele Probleme wie Doping werden verschwinden. Ganz bestimmt. Die Kolumne.

Kolumne Newsletter für Trends

Eine regelmäßige Nachricht über die jeweils neueste Modeerscheinung würde einem das Leben enorm erleichtern.

Harvey Weinstein

Sexismus #MeToo ändert in Deutschland kaum etwas

Hierzulande kommt die #MeToo-Debatte über sexuelle Übergriffe und Missbrauch nur behäbig voran, allzu oft wird das Thema lächerlich gemacht. Warum eigentlich? Die Kolumne.

Klum Lidl

Gehälter Ein kalter Blick von oben nach unten

Die Einkommen sind nicht nur ungerecht verteilt. Es gibt Jobs, bei denen sind die Gehälter unverhältnismäßig hoch. Unsere Kolumne.

Gastbeiträge

WTO Welthandelssystem pflegen und gestalten

Ohne die WTO wären Chaos und Protektionismus im globalen Handel an der Tagesordnung. Das schadet allen - auch Deutschland. Der Gastbeitrag.

Gastbeitrag Das nukleare Zeitalter beenden

Atomwaffen müssen erst geächtet und dann eliminiert werden. Dann befreien wir uns vom atomaren Damoklesschwert.

Gastbeitrag Kohleausstieg kann nur die SPD

Die SPD muss beim Parteitag Klimaschutz als Chance begreifen. Sie könnte so ihr Profil als Partei der Modernisierung wieder schärfen.

Flucht Der Krieg in Syrien ist nicht vorbei

„Die Letzte, die ging, war meine Mutter“, schreibt der nach Deutschland geflohene Syrer Basheer Alzalaan. „Ich weiß nicht, ob sie noch am Leben ist.“ Ein Gastbeitrag, der die Lage in Syrien in Erinnerung ruft.

Gastbeitrag Die EU muss in Katalonien vermitteln

Die Union hat bereits andere Konflikte geschlichtet und sollte dies in Spanien wiederholen. Sonst bestärkt sie weitere Regionen - ein Gastbeitrag.

Für Sie gelesen

Für Sie gelesen Skepsis überwiegt

Diese Woche beginnen die Gespräche zwischen SPD und Union über eine mögliche Regierungsbildung. Gleichzeitig kommt die Rede immer öfter auf eine Minderheitsregierung.

Für Sie gelesen Überall nur Lüge

Autorin Scherbakova schreibt über ihre Familie und die Stalinzeit.

Woanders gelesen Kinder des Krieges

„Deutschenbälger“ erzählen von ihrem Leben.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum