Lade Inhalte...

Ungebremster Gift-Einsatz Zukunft unserer Ernährung ist in Gefahr

40.000 Tonnen Pestizide sprühen allein in Deutschland Bauern pro Jahr auf ihre Felder - darunter auch Glyphosat, das laut WHO „wahrscheinlich krebserregend“ ist. Der Leitartikel.

Pestizid-Einsatz
Landwirte versprühen tonnenweise Pestizide. Foto: Steffen Schellhorn / epd

Für Monsanto könnte es eng werden 

Zwar ist nicht ausgemacht, dass der Schuldspruch einen Super-GAU für den Bayer-Konzern auslöst, der satte 55 Milliarden Euro für den intern und in der Öffentlichkeit umstrittenen Monsanto-Deal ausgegeben hat. Weitere Gerichtsinstanzen könnten das Urteil noch deutlich abmildern, und es ist nicht ausgemacht, dass die in den USA noch anhängigen 5200 weiteren Klagen genauso ausgehen wie die erste. Doch es könnte eng werden, denn Monsanto hat nur umgerechnet 222 Millionen Euro an Rückstellungen dafür gebildet – weniger als allein der erste Prozess kosten könnte.

Für Bayer und seine Aktionäre ist das Risiko groß, mit Glyphosat Schiffbruch zu erleiden. Für Deutschland – und den Rest der Welt – ist das Risiko groß, mit der Agrarchemie und der industriellen Landwirtschaft die Zukunft der Ernährung zu verspielen. Letzteres wäre weitaus schlimmer.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen