Lade Inhalte...

Migration Bürger gegen Seehofer

Laut Umfragen haben Deutsche mit Migration mehrheitlich kein Problem. Ein Kommentar.

Es ist falsch, dass Migration die Mutter aller Probleme ist, wie Innenminister Horst Seehofer behauptet hat. Denn das Integrationsklima in Deutschland ist positiv, fast unverändert seit 2015. Das ist das Ergebnis der Umfrage der deutschen Stiftungen für Integration und Migration.

Und neun von zehn Deutschen vermelden laut Politbarometer „keine großen Probleme“ mit Flüchtlingen in ihrer Gegend. Die Mehrheit der Deutschen sieht es also eher wie Kanzlerin Angela Merkel und scheint die Regierungschefin mit ihrem „Wir schaffen das“ zu unterstützen. Die meisten erwarten kulturelle und wirtschaftliche Bereicherung durch Flüchtlinge und keinen Anstieg der Kriminalität.

Natürlich zeigt das Integrationsbarometer einen ganz bestimmten Aspekt der deutschen Gemütslage – die Einstellung zur Integration im Alltag, im persönlich erlebten Umfeld. Die Umfrage nimmt diesem Land nicht die Pflicht, sich mit den allgemeineren Ängsten auseinanderzusetzen, die die Zuwanderung auslöst.

Einige Politikerinnen und Politiker täten aber gut daran, sie sich an die Wand zu hängen. Um sich daran zu erinnern, wie es wirklich aussieht in den Deutschen, wenn Seehofer oder andere Spezialisten für die Volksseele die nächste Panik-Sau durchs Dorf treiben. 

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen