Lade Inhalte...

Für Sie gelesen Unheilige Allianz

Thilo Bode kritisiert die Kooperation von Konzernen und Politik.

Thilo Bode, Gründer und Internationaler Direktor der Verbraucherschutzorganisation Foodwatch, schreibt, wie Konzerne Betrug zum Teil ihres Geschäftsmodells machen. Er zeigt, wie sie die Politik vereinnahmen und wie sie sich, wenn es eng wird, von ihr aus der Patsche helfen lassen. Zuerst wird Leben und Gesundheit der Bürger aufs Spiel gesetzt, wenn das bekanntwird, zahlen nicht etwa die Verursacher, sondern wieder die Bürger: diesmal als Steuerzahler. 

Bodes Buch zeigt, so sein Untertitel, „wie globale Unternehmen uns schaden und die Demokratie zerstören“. Das geschieht nicht als unvorhergesehene Nebenwirkung. Es geht dabei auch nicht mehr, wie noch zu Zeiten des Flick-Skandals, um die Pflege der politischen Landschaft, sondern: „Es hat sich ein industriell-politischer Komplex herausgebildet, in dem Konzerne und Politik zum gegenseitigen Nutzen eine Zweckgemeinschaft bilden, die keine Entscheidungen mehr gegen Konzerne trifft.“

Großes Geld und große Politik sind zusammengewachsen. Die Konzerne machen die Gesetze gleich mit den Löchern, durch die sie schlüpfen wollen. Mitten im Betrugsskandal verdoppelte VW seinen Nettogewinn 2017 auf 11,4 Milliarden Euro. „VW & Co. sind sakrosankt, unangreifbar, so wie die Waffenbranche in den USA. Ihr Schicksal wird zum Schicksal des ganzen Landes erklärt. Das Wohlergehen der Konzerne ist Staatsräson.“

Zu den Tricks, mit denen Volk und Volksvertreter übertölpelt werden, gehört auch Überfütterung. Die EU-Finanzmarktrichtlinie, die Transparenz in den Wertpapierhandel bringen soll, hat 20 000 Seiten. „Nach wie vor“, schreibt Bode, „setzen alle Lager voraus, dass die Politik noch handlungsfähig sei. Aber diese Annahme ist – wie wir in diesem Buch gezeigt haben – grundfalsch.“

Thilo Bode belegt seine Diagnose an vielen Fällen in Energie- und Autoindustrie, im Bankensektor, in der Nahrungsmittelindustrie und bei den Digitalkonzernen. Demnach leben wir in einem scheiternden Staat.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen