25. Februar 20173°C Frankfurt a. M.
Lade Inhalte...

Israel Ramallah wieder zugänglich

Die israelische Armee hebt die Teilblockade Ramallahs wieder auf. Die palästinensische Großstadt ist damit nach einem Tag wieder frei zugänglich.

02.02.2016 11:19
Ein israelischer Soldat kontrolliert ein Fahrzeug im Norden Ramallahs. Foto: AFP

Die palästinensische Großstadt Ramallah ist wieder frei zugänglich. Die israelische Armee hob die am Montagmorgen verhängte Teiblockade des politischen und wirtschaftlichen Zentrums der Palästinensergebiete in der Nacht zum Dienstag auf. Als Grund nannte das Militär die „neue Beurteilung der Sicherheitslage“. Anlass der Straßensperren rund um die Großstadt war das Schusswaffen-Attentat eines palästinensischen Sicherheitsbeamten auf drei israelische Soldaten am Sonntag.

Ramallah ist der Verwaltungssitz der Palästinensischen Autonomiebehörde und beherbergt zahlreiche ausländische Botschaften und andere Vertretungen. Auch für Ausländer ohne Wohnsitz in der Stadt galt am Montag grundsätzlich das Zutrittsverbot. Diplomaten und Mitarbeiter internationaler Organisationen und Einrichtungen konnten allerdings zu ihren Arbeitsstätten fahren.

Es handelte sich um die erste Teilblockade Ramallahs seit Ausbruch der anhaltenden Gewaltwelle vor vier Monaten. Seit Oktober wurden bei politisch motivierten Gewaltakten 25 Israelis, ein US-Bürger und ein Eritreer getötet. Im gleichen Zeitraum wurden bei solchen Attacken und bei Protestaktionen 161 Palästinenser getötet, in der Mehrheit erwiesene oder mutmaßliche Attentäter. (afp)

Zur Startseite

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Kontakt
  • Wir über uns
  • Impressum