Lade Inhalte...

Irak IS bekennt sich zu Anschlag auf Soldaten

Bei einem tödlichen Angriff im Irak sind zwei US-Soldaten getötet und mehrere Verletzt worden. Der IS bekannte sich zu der Tat.

13.08.2017 18:29
U.S. army soldiers fuel a military truck at Qayyara airbase west of Mosul
US-Soldaten im Irak, hier bei Mossul Foto: rtr

Die Extremistenmiliz Islamischer Staat (IS) hat sich am Sonntag zu einem tödlichen Angriff auf US-Soldaten im Irak bekannt. Die IS-Kämpfer hätten östlich der Stadt Tal Afar Grad-Raketen auf die US-Soldaten abgefeuert, die an der Seite von irakischen Truppen kämpften. Das teilte die Miliz am Sonntag mit. Nach Angaben des US-Militärs kamen zwei US-Soldaten bei einem Vorfall im Norden des Irak ums Leben. Fünf weitere seien verletzt worden.

Tal Afar westlich von Mossul ist immer noch unter der Kontrolle des IS. Erst im vergangenen Monat war die Miliz von irakischen Truppen mit Unterstützung der USA aus der Großstadt Mossul vertrieben worden. (rtr)

Zur Startseite

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum