Lade Inhalte...

Großbritannien Trump rudert zurück

Nachdem US-Präsident Donald Trump Theresa May mit dem Scheitern eines möglichen Handelsabkommens aufgrund ihrer Brexit-Strategie drohte, sagt er nun, er habe sie nicht kritisiert und betont: „Was auch immer Sie machen, ist für mich in Ordnung“.

13.07.2018 15:29
US-Präsident Trump in Großbritannien
US-Präsident Donald Trump ist zurzeit zu Besuch in Großbritannien. Foto: dpa

US-Präsident Donald Trump hat seine harsche Kritik an der Brexit-Strategie der britischen Premierministerin Theresa May relativiert. „Was auch immer Sie machen, ist für mich in Ordnung“, sagte Trump am Freitag bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit May im Landsitz Chequers bei London. „Stellen Sie nur sicher, dass wir zusammen Handel betreiben können.“

Nach seinen Gesprächen mit May gehe er davon aus, dass ein US-Handelsabkommen mit Großbritannien „absolut möglich sein wird“. Trump bestritt auf Nachfrage auch, dass er May angegriffen habe. „Ich habe die Premierministerin nicht kritisiert. Ich habe viel Respekt für die Premierministerin.“

Trump hatte May und ihre Brexit-Strategie zuvor in einem Interview der Boulevardzeitung „Sun“ angegriffen. In dem am Donnerstagabend veröffentlichten Gespräch drohte er der angeschlagenen Premierministerin mit dem Scheitern eines möglichen Handelsabkommens, sollte Großbritannien nach dem Brexit zu enge Anbindungen an die EU behalten. Außerdem lobte er ihren Rivalen Boris Johnson. (dpa)
 

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen