Lade Inhalte...

Gift-Attentat Julia Skripal aus dem Krankenhaus entlassen

Die Tochter des ehemaligen russischen Doppelagenten Sergej Skripal befindet sich auf dem Weg der Besserung. Sie hat die Klinik bereits wieder verlassen.

10.04.2018 09:13
Juli Skripal
Ein undatiertes Foto von Julia Skripal, Tochter von Sergej. Foto: rtr

Die bei einem Attentat vergiftete Julia Skripal ist Berichten zufolge aus dem Krankenhaus entlassen worden. Die britischen Sender BBC und Sky News nannten am Dienstag für diese Meldung aber keine nähere Quelle. Die 33-Jährige war am 4. März gemeinsam mit ihrem Vater, dem früheren russischen Doppelagenten Sergej Skripal, bewusstlos auf einer Parkbank in Salisbury gefunden worden.

Nach Angaben britischer Experten wurden die beiden mit dem Kampfstoff Nowitschok vergiftet. Das Nervengift wurde einst von der Sowjetunion hergestellt. London bezichtigt den russischen Präsidenten Wladimir Putin als Drahtzieher des Anschlags. Der Kreml weist das vehement zurück; der Fall löste eine schwere diplomatische Krise aus.  (dpa)

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen