26. Februar 20176°C Frankfurt a. M.
Lade Inhalte...

Rechtsextreme Deutlich mehr Anschläge auf Flüchtlingsunterkünfte

Die Zahl der Anschläge gegen Flüchtlingsunterkünfte ist 2015 sprunghaft gestiegen. Laut vorläufigen Daten wurden knapp sechsmal so viele Gewalttaten registriert als im Vorjahr.

14.01.2016 16:24

Die Zahl der Anschläge gegen Flüchtlingsunterkünfte ist 2015 sprunghaft gestiegen. Nach vorläufigen Daten wurden allein 163 Gewalttaten registriert - knapp sechsmal mehr als noch im Vorjahr, wie tagesschau.de am Donnerstag unter Verweis auf das Bundeskriminalamt (BKA) berichtet. Gesicherte Erkenntnisse darüber, wie viele Menschen bei den Anschlägen verletzt wurden, lägen nicht vor. Todesfälle gab es nicht.

Nach den Worten einer BKA-Sprecherin in Wiesbaden wurde im vergangenen Jahr 76 Mal in Flüchtlingsunterkünften Feuer gelegt, hinzu kommen 11 versuchte Brandstiftungen. 2014 hatte es lediglich sechs Brandanschläge auf Asylbewerberheime gegeben.

Die Zahl der Straftaten gegen Flüchtlingsunterkünfte stieg insgesamt auf 924 Delikte, für 825 Übergriffe machen die Ermittler «rechtsmotivierte Täter» verantwortlich. Bei den Anschlägen handele es sich überwiegend um Sachbeschädigungen, Propagandadelikte und Volksverhetzungen. Im gesamten Jahr 2014 waren 199 Straftaten gegen Asylunterkünfte gemeldet worden. (dpa)

Zur Startseite

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Kontakt
  • Wir über uns
  • Impressum