Lade Inhalte...

Faktencheck Prozentrechnen mangelhaft

Ist Deutschland tatsächlich von Russlands Energielieferungen abhängig, wie Donald Trump behauptet?

Erdgas-Pipeline
Russland ist Deutschlands wichtigster Lieferant von Erdgas. Foto: rtr

Deutschland wird komplett von Russland kontrolliert“, sagte US-Präsident Donald Trump auf dem Nato-Gipfel. Denn Deutschland bekomme 60 bis 70 Prozent seiner Energie aus Russland und der neuen Gaspipeline Nord Stream 2. „Ich denke, das ist nicht angemessen“, sagte Trump. Diese Abhängigkeit sei eine „sehr schlechte Sache für die Nato“, man müsse „mit Deutschland darüber reden“. Einem Faktencheck halten Trumps Aussagen jedoch nicht stand.

Energieverbrauch: Russland ist Deutschlands wichtigster Lieferant von Erdgas, Öl und Steinkohle. Doch machen sie nur einen Teil des deutschen Primärenergieverbrauchs aus. Mineralöl hatte 2017 einen Anteil von 34,5 Prozent. Dahinter folgte Erdgas mit knapp 24 Prozent. Steinkohle kam auf fast elf Prozent. Dazu kommen erneuerbare Energien (rund 13 Prozent), Braunkohle (rund elf Prozent) und Kernenergie (rund sechs Prozent).

Energieimport: Laut Bundeswirtschaftsministerium kommen etwa 35 Prozent aller Rohöleinfuhren aus Russland. Das Land ist damit Hauptlieferant weit vor Norwegen (elf Prozent) und Großbritannien (neun Prozent). Das in Deutschland verbrauchte Gas ist zu 95 Prozent importiert, fünf Prozent werden inländisch produziert. Russlands Anteil an den deutschen Gaseinfuhren betrug 2015 etwa 38 Prozent. Dahinter folgen die Niederlande mit 31 und Norwegen mit 23 Prozent. Auch bei den deutschen Steinkohleimporten steht Russland an Nummer eins mit einem Anteil von 35 Prozent, vor den USA (18 Prozent) und Australien (13 Prozent).

Abhängigkeit: Nimmt man die Anteile der Energieträger am gesamten Energieverbrauch, den Anteil der Importe am Verbrauch und den Anteil Russlands an den Importen, so zeigt sich: Deutschland ist nicht zu „60 bis 70 Prozent“ von Russland abhängig. Über Öllieferungen deckt Russland 12,4 Prozent des gesamten deutschen Energieverbrauchs, die Gaslieferungen decken weitere neun Prozent, die Steinkohlelieferungen kaum vier Prozent. Insgesamt liefert Russland also ein Viertel der hierzulande verbrauchten Energie. Und was ist mit den 60 Prozent, die Trump nennt? Die Zahl taucht tatsächlich auf: Es ist der Anteil der Netto-Energieimporte am gesamten Energieverbrauch Deutschlands – allerdings nicht der Importe aus Russland, sondern aus allen Ländern. Und allein Rohöl bezieht Deutschland aus 22 weiteren Ländern.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen