Lade Inhalte...

Griechenland Schnellverfahren für "Wirtschaftsflüchtlinge" geplant

Die Türkei ist offenbar bereit, Migranten aus Griechenland in einem Schnellverfahren zurückzunehmen. Über Rückführungen soll innerhalb von nur zwei Tagen entschieden werden.

06.03.2016 09:32

Die Türkei ist einem Zeitungsbericht zufolge bereit, sogenannte Wirtschaftsflüchtlinge aus Griechenland in einem Schnellverfahren zurückzunehmen. Dies solle am Dienstag bei einem Treffen der Regierungschefs beider Staaten in Izmir beschlossen werden, berichtete die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung" (FAS). Vertreter beider Seiten finalisierten derzeit die Details, hieß es unter Berufung auf Verhandlungskreise.

Laut Zeitung soll Griechenland nach EU-Vorstellungen binnen 48 Stunden einen Rückführungsantrag stellen. Die Türkei soll sich dann verpflichten, in zwei weiteren Tagen darüber zu entscheiden. Positive Bescheide sollen innerhalb von einer Woche vollzogen werden. Gegenwärtig dauert das Prozedere mehrere Monate, bis Anträge gestellt und entschieden sind. Das neue Schnellverfahren soll laut Sonntagszeitung über die Registrierzentren auf fünf griechischen Inseln abgewickelt werden. (rtr)

Zur Startseite

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Kontakt
  • Wir über uns
  • Impressum