Lade Inhalte...
Deniz Yücel
Bildschirme mit der Aufschrift Free Deniz hängen auf einer Pressekonferenz im Rahmen der Freilassung

Türkei Deniz Yücel kritisiert Merkels Türkei-Politik

Journalist Deniz Yücel wirft der Regierung unter Angela Merkel vor, die progressiven Kräfte in der Türkei mit ihrer Politik zu verraten.

Politischer Aschermittwoch der AfD in Sachsen

AfD gegen Yücel Islamfeinde mit Erdogan-Taktik

Geht es um Meinungsfreiheit für Deniz Yücel, erinnert die Haltung der AfD an den türkischen Präsidenten. Özdemirs deutliche Worte trösten nicht darüber hinweg, dass sich der Bundestag überhaupt damit beschäftigen muss. Unser Kommentar.

„Journalist des Jahres“ Sonderpreis für Deniz Yücel und #FreeDeniz

Der „Welt“-Journalist Deniz Yücel und sein Unterstützerkreis #FreeDeniz erhalten am Montagabend bei der Auszeichnung „Journalist des Jahres“ einen Sonderpreis.

Deniz Yücel Welchen Preis hat die Freilassung von Yücel?

Freiheit für Deniz Yücel: Das ist zuerst einmal ein Grund zum Jubeln. Aber auf die Freude folgen Fragen. Ein Kommentar.

Türkei Deniz Yücel „verlässt das Gefängnis und ist frei“

5. Update Der Journalist Deniz Yücel verlässt das Gefängnis nach der Vorlage einer Anklageschrift durch die Staatsanwaltschaft. Das Gericht ordnet die Freilassung ohne Ausreisesperre an.

Türkei
Türkei

Türkei „Die Wirtschaft steht nicht unter Terror-Verdacht“

Handelskammerchef Frank Kaiser spricht in der FR über den Verfall der Lira und die Situation deutscher Unternehmer in der Türkei.

Berat Albayrak

Berat Albayrak Erdogans Kronprinz

Als Finanzminister der Türkei müsste Berat Albayrak sein Land jetzt vor dem wirtschaftlichen Kollaps bewahren – aber er dient vor allem seinem Schwiegervater.

Werk in Hatay

Türkei Debatte über die richtige Hilfe

Analysten sehen keine systemische Gefahr für europäische Banken.

Syrien
Kind in Duma

Syrien-Krieg Assad dokumentiert seine Morde

Das Regime in Damaskus fühlt sich sicher und füllt freimütig Totenscheine für gefolterte Oppositionelle aus.

Flüchtlinge reisen zurück nach Syrien

Syrien Der nächste Konflikt in Syrien wartet schon

Der Westen hat im Umgang mit Syrien viele Fehler gemacht - die Abschiebung der von dort Geflohenen wäre der nächste. Der Kommentar.

Syrien

Syrien Rettung für Weißhelme

Israel lässt die syrischen Retter nach Jordanien durch. Deutschland nimmt acht Aktivisten und ihre Familien auf.

Syrien

Syrien Israel rettet syrische Weißhelme und ihre Familien

Weißhelme in Syrien kümmern sich um die Bergung von Menschen aus zerstörten Gebäuden. Jetzt kommen sie durch das Vorrücken der Truppen von Machthaber Baschar al-Assad selbst in Not.

USA
Sarah Huckabee Sanders

#FreePress Der Narziss spricht von „Volksfeinden“

„Wir sind nicht der Feind des Volkes. Wir sind das Volk.“ Amerikas Presse weist Donald Trumps Denunziationen von Journalisten in einer konzertierten Aktion zurück.

John Brennan

Kritiker des US-Präsidenten Trump entzieht Ex-CIA-Chef die Sicherheitsgenehmigung

Der ehemalige CIA-Chef John Brennan gilt als Kritiker des US-Präsidenten, nach einer Pressekonferenz mit Wladimir Putin hatte er ihm „Verrat“ vorgeworfen. Nun verliert Brennan den Zugang zu geheimen Informationen.

San Francisco Unter der goldenen Brücke

In San Francisco sind die Mietpreise außer Kontrolle geraten. Selbst ein sechsstelliges Jahresgehalt reicht kaum für ein Leben in der Mittelschicht.

Missbrauch in der Kirche Weihwasser nach der Vergewaltigung

Geschützt vom kirchlichen Schweigekartell: Jahrzehntelang hat die katholische Kirche in den USA den massenhaften Kindesmissbrauch durch Priester vertuscht.

US-Verteidigungsetat Die Rüstungsspirale dreht sich

Bedenklich sind die umstrittenen Pläne für eine Weltraumarmee und die damit verbundene weitere Aufrüstung, mit der Donald Trump noch mächtiger werden will. Skandalös sind aber andere Dinge. Ein Kommentar.

Frankreich
Mona Lisa

Mona Lisa Wallfahrt in den Saal 711

FR-Korrespondent Axel Veiel erzählt, was sich auf einer Pilgerreise zur Mona Lisa erleben lässt.

Gerichtszeichnung von Redoine Faïd

Ausbrecherkönig Redoine Faïd Er ist dann mal wieder weg

Nachdem ihn die Polizei fast geschnappt hatte, fehlt von Frankreichs Ausbrecherkönig Redoine Faïd jede Spur. Man hofft, dass der Gesuchte bald den nächsten Raubüberfall verüben und dabei Spuren hinterlassen wird.

Frankreich Emmanuel Macron war’s

Frankreichs Staatschef übernimmt die Verantwortung für den Prügelskandal um Alexandre Benalla und die zunächst befremdlich milde Bestrafung des Täters.

Alexandre Benalla Elysée-Palast im Visier der Ermittler

In der Affäre um den prügelnden Ex-Sicherheitsberater des Präsidenten gerät der Elysée ins Visier der Ermittler.

Frankreich Sicherheitsmitarbeiter Macrons unter Prügel-Verdacht

Sicherheitsmitarbeiter Alexandre Benalla bringt Frankreichs Staatspräsident Emmanuel Macron in Bedrängnis. Benalla hatte auf Demonstranten eingeprügelt. Und trug dabei einen Polizeihelm, obwohl er kein Polizist ist.

Brexit
London

Brexit Die Hälfte der Briten will erneut abstimmen

Acht Monate vor dem EU-Austritt sind die Briten gespalten in der Frage, wie der Brexit laufen soll. Laut einer Umfrage wollen 27 Prozent einen Austritt ohne Abkommen, 78 Prozent stellen der Regierung ein schlechtes Zeugnis aus.

Großbritannien

Großbritannien Firmen fürchten Brexit-Chaos

Premierministerin Theresa May droht weiterhin innerparteiliche Opposition.

Brexit Briten bauen eigenen Weltraumbahnhof

Von einer Halbinsel im Norden Schottlands aus sollen künftig Raketen in die Umlaufbahn starten: Die britische Raumfahrtbehörde richtet ihren ersten Weltraumbahnhof ein.

Brexit Theresa May kommt den Hardlinern entgegen

Die britische Premierministerin setzt sich bei der Abstimmung über die Zollregelung nach dem Brexit durch. Im Gegenzug muss sie zwei Änderungsanträgen der Brexit-Hardliner zustimmen.

Großbritannien Mays Brexit-Plan unter Beschuss

Konservative Hardliner wollen gegen die eigene Regierungsvorlage stimmen.

Zeitgeschichte
Joan Baez

Fotografie „Ein Teil des Geschehens“

Frankfurts Museum Giersch ehrt die Fotografin und engagierte Chronistin Inge Werth mit einer Ausstellung.

Tommie Smith und John Carlos

50 Jahre 68 Black Power in Mexiko

Die Faust in die Luft - bei den Olympischen Spielen 1968 wurden die schwarzen Sprinter Tommie Smith und John Carlos zu Ikonen des Widerstands

Christo

Documenta Weit mehr als verpackte Luft

Eine Installation von Christo und Jeanne-Claude wurde 1968 zum Wahrzeichen der Documenta.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen