Lade Inhalte...

Die Schneekönigin

03.11.2010 18:44
Die Schneekönigin Lisa Murkowski wird wohl Geschichte schreiben: Die 53-Jährige bleibt Senatorin von Alaska, obwohl sie gar nicht auf dem Stimmzettel stand. Am Wahldienstag hat offenbar eine Mehrheit der Wähler ihren Namen von Hand selbst eingetragen. In einigen Bundesstaaten ist das durchaus erlaubt, doch Sieger werden äußerst selten so auserkoren. Weil Murkowski die Vorwahlen gegen den von Sarah Palin unterstützten Tea-Party-Kandidaten Joe Miller verloren hatte, wurde sie von den Republikanern nicht wieder aufgestellt. Doch Murkowskis Konkurrenz hat offenbar einmal zu oft harte Einsparungen gefordert: Ein Drittel der Wirtschaft Alaskas ist von Bundes-Ausgaben abhängig. Es wird noch dauern, bis das Endergebnis in Alaska feststeht – aber am Ende wird Murkowski wohl ihren Sitz behalten. ak Foto: afp

Die Schneekönigin Lisa Murkowski wird wohl Geschichte schreiben: Die 53-Jährige bleibt Senatorin von Alaska, obwohl sie gar nicht auf dem Stimmzettel stand. Am Wahldienstag hat offenbar eine Mehrheit der Wähler ihren Namen von Hand selbst eingetragen. In einigen Bundesstaaten ist das durchaus erlaubt, doch Sieger werden äußerst selten so auserkoren. Weil Murkowski die Vorwahlen gegen den von Sarah Palin unterstützten Tea-Party-Kandidaten Joe Miller verloren hatte, wurde sie von den Republikanern nicht wieder aufgestellt. Doch Murkowskis Konkurrenz hat offenbar einmal zu oft harte Einsparungen gefordert: Ein Drittel der Wirtschaft Alaskas ist von Bundes-Ausgaben abhängig. Es wird noch dauern, bis das Endergebnis in Alaska feststeht – aber am Ende wird Murkowski wohl ihren Sitz behalten. ak

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen