Lade Inhalte...

Baustopp in Kleinmachnow aufgehoben Bushido baut seine Villa weiter

Rapper Bushido kann sein zukünftiges Heim in Kleinmachnow offenbar weiter umbauen. Der Baustopp des Landkreises Potsdam-Mittelmark wegen der Missachtung des Denkmalschutzes ist laut Bushido aufgehoben worden.

13.07.2012 16:09
Bushido muss den Traum vom Eigenheim nicht aufgeben. Foto: dpa

Rapper Bushido kann sein künftiges Wohnhaus im brandenburgischen Kleinmachnow südlich von Berlin nach drei Monaten Baustopp weiterbauen. „Baugenehmigung ist da!!!!!“ teilte er über den Kurznachrichtendienst Twitter mit. Dazu stellte er ein Bild seines eingerüsteten Hauses mit Baumaterial davor. Bushido hatte vor kurzem Anna Maria Lagerblom geheiratet und soll bald Vater werden.

Der Landkreis Potsdam-Mittelmark hatte Anfang April einen Baustopp verhängt, weil Auflagen an der denkmalgeschützten Villa nicht eingehalten wurden. Nach Zeitungsberichten vom Freitag muss das damals eingerissene Einfahrtstor wieder aufgebaut werden. Auch angerichtete Schäden im Inneren sind zu beseitigen. Ein Bußgeldverfahren wegen der Schäden stand noch aus.

Die Villa wurde um 1910 als Seemannsheim errichtet. Alte Matrosen der Kriegs- und Handelsmarine konnten sich dort erholen. (dpa)

Zur Startseite

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum