Lade Inhalte...

Atomwaffen- und Raketentests Nordkorea will Atomtestgelände schließen

Nordkorea sagt die Schließung von ihrem Atomtestgelände im Mai zu. Internationale Experten sollen die Auflösung vor Ort überprüfen.

29.04.2018 08:41
Historischer Korea-Gipfel
Kim Jong Un (L), Machthaber von Nordkorea, und Moon Jae In, Präsident von Südkorea, gehen Hand in Hand über die Betonschwelle, die die Grenze zwischen ihren Ländern markiert. Foto: Inter-Korean Press Corps-Pool/ZUMA Wire

Nordkorea will nach südkoreanischen Angaben seine Atomtestanlage im Nordosten des Landes im Mai schließen. Auch wolle Nordkorea Sicherheitsexperten dazu einladen, teilte das Präsidialamt in Seoul an diesem Sonntag mit.

Die nordkoreanische Führung hatte die Schließung der Anlage sowie die Einstellung von Atomwaffen- und Raketentests vor einigen Tagen angekündigt.

Die politischen Führer Nord- und Südkoreas hatten am Freitag bei einem Gipfeltreffen an der Grenze vereinbart, noch in diesem Jahr einen Friedensvertrag für die koreanische Halbinsel abschließen zu wollen. Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un sagte auch einen Abbau seines Atomwaffenprogramms zu, nannte aber keine Details. (dpa)

Lesen Sie mehr zum Thema in unserem Dossier Nordkorea

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen