Lade Inhalte...

Albu Kamal Syrische Armee erklärt Sieg über IS

Nach der Einnahme der letzten IS-Hochburg Albu Kamal erklärt die syrische Armee die Terror-Miliz im Land für besiegt.

09.11.2017 13:58
Syrien
Syrische Truppen in der Grenzstadt Albu Kamal. Foto: afp

Die syrische Armee hat die Islamisten-Miliz IS im Land für besiegt erklärt. Mit der Einnahme der letzten IS-Hochburg Albu Kamal an der Grenze zum Irak sei der Islamische Staat in Syrien gescheitert, erklärte die Armee am Donnerstag.

Es fänden nur noch vereinzelt Kämpfe in der Umgebung statt. Auf dem Höhepunkt ihrer Macht herrschte der IS in weiten Gebieten Syriens und des Irak. Dort rief die Extremistenmiliz 2014 ein Kalifat aus.

Im Kampf gegen den IS wurde die syrische Armee vom Iran und Russland unterstützt. Gegen den IS kämpft auch eine rivalisierende Allianz unter Führung der USA. Dazu gehören kurdische und arabische Milizen. Im Irak wurde der IS von der Armee vertrieben, die dabei von der US-Allianz sowie von pro-iranischen Milizen unterstützt wurde. (rtr) 

Lesen Sie mehr zum Thema in unserem Dossier Syrien
Zur Startseite

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum