Lade Inhalte...

Afrika Friedensvertrag für Südsudan unterzeichnet

Ist das der Durchbruch? Nach mehreren vergeblichen Anläufen haben die Rivalen im Südsudan ein Friedensabkommen unterzeichnet. Die Vereinbarung sieht unter anderem ein sofortiges Ende der Feindseligkeiten und die Bildung einer Übergangsregierung vor.

09.05.2014 23:50
Tausende Menschen sind auf der Flucht im Südsudan. Foto: AFP

Fünf Monate nach dem Beginn der blutigen Gewalt im Südsudan haben Präsident Salva Kiir und sein Widersacher Riek Machar am späten Freitagabend überraschend ein Friedensabkommen unterzeichnet. Zuvor waren die beiden Rivalen erstmals seit dem Beginn der auch ethnisch motivierten Kämpfe zu direkten Gesprächen in der äthiopischen Hauptstadt Addis Abeba zusammengekommen.

Die Vereinbarung sieht unter anderem ein sofortiges Ende der Feindseligkeiten und die Bildung einer Übergangsregierung vor. In den vergangenen Monaten hatten Delegationen beider Seiten immer wieder vergeblich um eine Lösung gerungen. (dpa)

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen