Lade Inhalte...

Abhörskandal „News of the World“ Ex-Pressesprecher von Cameron angeklagt

Gegen den ehemaligen Pressesprecher des britischen Premierministers David Cameron, Andy Coulson, ist Anklage erhoben worden. Grund dafür ist der Abhörskandal bei „News of the World“. In dieser Zeit war Coulson Chefredakteur der inzwischen eingestellten Boulevardzeitung.

24.07.2012 13:25
Andy Coulson muss sich nun vor Gericht verantworten. Foto: Getty Images

Im Abhörskandal um das britische Skandalblatt „News of the World“ ist der frühere Pressesprecher des britischen Premierministers David Cameron, Andy Coulson, am Dienstag angeklagt worden. Wie die Staatsanwaltschaft in London weiter mitteilte, wurde gegen insgesamt acht Verdächtige im Zusammenhang mit der Affäre Anklage erhoben. Während Coulsons Zeit als Chefredakteur der inzwischen eingestellten Boulevardzeitung sollen Journalisten des Blatts die Telefone zahlreicher Prominenter und Politiker abgehört und Polizisten bestochen haben.

Zu den weiteren sieben angeklagten früheren Journalisten der „News of the World“ gehört laut Staatsanwaltschaft auch die langjährige Vertraute von Medienzar Rupert Murdoch, Rebekah Brooks. Keine Anklage werde gegen fünf andere Journalisten erhoben, gegen die ebenfalls ermittelt worden war.

Versuchte Verschleierung von Straftaten

Gegen Brooks und fünf weitere Beschuldigte, darunter Brooks' Ehemann Charlie, einen Schulfreund Camerons, hatte die Staatsanwaltschaft bereits Mitte Mai erste Anklagen wegen versuchter Verschleierung von Straftaten erhoben. Die neuen Anklagen beziehen sich auf die Abhöraktionen selbst.

Coulson war von 2003 bis 2007 Chefredakteur von „News of the World“, Brooks von 2000 bis 2003. Im Januar 2011 trat Coulson im Zusammenhang mit dem Abhörskandal als Pressesprecher Camerons zurück. (afp)

Zur Startseite

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum