Lade Inhalte...
Terror

Anschlag in Manchester Popkonzert mit schrecklichem Ende

Polizei

Fassungslos blicken die Briten auf einen islamistischen Mordanschlag, der vor allem Kindern und Jugendlichen galt.

Theresa May
Terror

Britische Politiker „Es geht darum, die Wut umzuwandeln“

Die Briten stehen kurz vor der Unterhauswahl. Nach dem Anschlag in Manchester kann davon aber keine Rede mehr sein: Britische Poliker unterbrechen den Wahlkampf.

Nach Anschlag in Manchester
Terror

Terroranschlag in Manchester Sicherheitsstufe wird auf „kritisch“ erhöht

2. Update Nächster Anschlag könne bevorstehen +++ Mutmaßlichen Attentäter ist der 22 Jahre alte Salman Abedi +++ Terrormiliz Islamischer Staat (IS) reklamiert den Terroranschlag für sich +++ London verschärft Sicherheitsvorkehrungen +++ Die Ereignisse im Ticker.

Vor 23 Stunden Kommentieren
Nach Anschlag in Manchester
Terror

Nach Anschlag Welche Lehren bietet Manchester?

Die Sicherheitsfrage ist in diesen Tagen vor allem für Berlin relevant: Mehr als 200.000 Menschen werden ab Mittwoch die Veranstaltungen des Evangelischen Kirchentages besuchen. Unklar ist indes, ob der einzige geplante Deutschland-Auftritt von Ariana Grande in Frankfurt überhaupt stattfinden wird.

Nach Anschlag in Manchester
Terror

Selbstmordanschlag Schock und Trauer nach Attentat von Manchester

Ein Selbstmordattentäter zündet eine Bombe in der Konzerthalle von Manchester. Unter den 23 Toten und 59 Verletzten sind viele Kinder und Jugendliche.

Kommentare

Trump in Israel Frischer Wind

Trump in Jerusalem

Der US-Präsident bringt mit seiner Interessenpolitik Bewegung in den festgefahrenen Friedensprozess zwischen Israelis und Palästinenser. Ein Kommentar.

Trump in Jerusalem
Politik

Trump in Nahost Wortreich umgarnt

Donald Trumps Rede in Israel wurde mit Spannung erwartet und gestaltete sich als Friedensbotschaft. Konkrete Ideen hat er aber nicht.

Iris Gleicke
Rechtsextremismus

Studie Kritik an Rechtsextremismus-Studie

Den Wissenschaftlern wird vorgeworfen, unsauber gearbeitet zu haben. Göttinger Forscher und Ostbeauftragte der Bundesregierung weisen Vorwürfe zurück.

AfD
Politik

Wanka und die AfD Was darf eine Ministerin?

Das Bundesverfassungsgericht verhandelt darüber, ob Johanna Wanka der AfD die „rote Karte“ zeigen durfte.

Claudia Roth
Politik

Türkei Bundestagsabgeordnete sagen Reise ab

Die Delegation, die von Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth (Grüne) geleitet werden sollte, wollte sich über die Situation nach dem Verfassungsreferendum in der Türkei informieren.

Vor 12 Stunden Kommentieren
Mediathek Politik

Trump ohne konkrete Pläne für Nahost-Friedenslösung

23.05.2017 21:16

Neue NRW-Regierung soll bis zur Sommerpause stehen

23.05.2017 18:46 Neue NRW-Regierung soll bis zur Sommerpause stehen

Steinmeier - Fühlen uns dem britischen Volk besonders eng verbunden

23.05.2017 14:46 Steinmeier - Fühlen uns dem britischen Volk besonders eng verbunden

Basketball-Star nennt Erdogan "Hitler unseres Jahrhunderts"

23.05.2017 11:16 Basketball-Star nennt Erdogan "Hitler unseres Jahrhunderts"

Trumps Ex-Berater Flynn verweigert Zusammenarbeit mit Senat

23.05.2017 09:46 Trumps Ex-Berater Flynn verweigert Zusammenarbeit mit Senat

Euro-Verantwortliche vertagen Entscheidung zu Griechenland-Krediten

23.05.2017 09:46 Euro-Verantwortliche vertagen Entscheidung zu Griechenland-Krediten

Merkel betont Innovation und Entwicklung

22.05.2017 20:46 Merkel betont Innovation und Entwicklung

Martin Schulz ehrt Can Dündar

22.05.2017 20:46 Martin Schulz ehrt Can Dündar

Fall Amri: Berliner Regierungsfraktionen für Untersuchungsausschuss

22.05.2017 18:46 Fall Amri: Berliner Regierungsfraktionen für Untersuchungsausschuss

Trump in Israel angekommen

22.05.2017 16:46 Trump in Israel angekommen
Meinung

Wer die Gesundheit von Menschen schützen will, muss Alternativen zum Verbrennungsmotor fördern. Viel Zeit dafür bleibt nicht. Der Gastbeitrag.

Meinung

Tabellen-15. zieht Konsequenzen Mainz 05 trennt sich von Trainer Martin Schmidt

Der Fußball-Bundesligist FSV Mainz 05 hat sich von seinem Trainer Martin Schmidt getrennt.

Meinung

Wahl im Iran Inneriranische Machtkämpfe bleiben

Der Wahlerfolg von Hassan Ruhani zeigt, was die Menschen im Iran wirklich wollen. Die religiösen Eliten werden aber so weitermachen wie bisher. Der Leitartikel.

Meinung

Trump in Saudi-Arabien Donald Trumps Grundproblem

US-Präsident Donald Trump fährt in Saudi-Arabien seinen tyischen Verbalopportunismus auf. Ein Kommentar.

Rechtsextremismus
Iris Gleicke

Studie Kritik an Rechtsextremismus-Studie

Den Wissenschaftlern wird vorgeworfen, unsauber gearbeitet zu haben. Göttinger Forscher und Ostbeauftragte der Bundesregierung weisen Vorwürfe zurück.

Interview „Es gehört viel Mut dazu, Gesicht zu zeigen“

Die Ostbeauftragte der Bundesregierung über die neue Rechtsextremismus-Studie, die sie in Auftrag gegeben hat.

Verfassungsschutz Chef von „Blood and Honour“ war V-Mann

Jetzt also doch: Der Verfassungsschutz räumt in einer geheimen Sitzung ein, dass der frühere Chef des militanten Neonazi-Netzwerks „Blood and Honour“ jahrelang als V-Mann geführt wurde.

Flucht, Zuwanderung
Berlin

Flüchtlinge in der Prostitution „Es geht ums blanke Überleben“

In der Hoffnung auf ein besseres Leben flohen sie nach Deutschland. Jetzt sind Prostitution und Drogen ihr Alltag. Warum einige junge männliche Geflüchtete keinen anderen Ausweg sehen.

'Ndrangheta verdient an Flüchtlingen

Italien Missbrauchte Barmherzigkeit

Wie der italienische Mafia-Clan 'Ndrangheta Millionen aus einem Flüchtlingscamp abgeschöpft hat.

Bundesinnenminister de Maizière

Flüchtlingspolitik De Maizière fordert EU-Grenzschutzmission

Gemeinsam mit seinem italiensichen Amtskollegen fordert de Maizière von der Europäischen Union, mehr gegen die Flüchtlingskrise in Afrika zu unternehmen.

Terror
Polizei

Anschlag in Manchester Popkonzert mit schrecklichem Ende

Fassungslos blicken die Briten auf einen islamistischen Mordanschlag, der vor allem Kindern und Jugendlichen galt.

Theresa May

Britische Politiker „Es geht darum, die Wut umzuwandeln“

Die Briten stehen kurz vor der Unterhauswahl. Nach dem Anschlag in Manchester kann davon aber keine Rede mehr sein: Britische Poliker unterbrechen den Wahlkampf.

Nach Anschlag in Manchester

Terroranschlag in Manchester Sicherheitsstufe wird auf „kritisch“ erhöht

2. Update Nächster Anschlag könne bevorstehen +++ Mutmaßlichen Attentäter ist der 22 Jahre alte Salman Abedi +++ Terrormiliz Islamischer Staat (IS) reklamiert den Terroranschlag für sich +++ London verschärft Sicherheitsvorkehrungen +++ Die Ereignisse im Ticker.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum