Lade Inhalte...
Kampf um Stalingrad
Zweiter Weltkrieg

Schlacht von Stalingrad „Wir waren Soldaten, keine Politiker“

Karl-Hans Mayer hat als Wehrmachtssoldat an der Ostfront gekämpft. Ein Zufall rettete ihn vor dem Tod im Kessel von Stalingrad.

Treptow
dpa

Zehntausende erinnern in Berlin an Kriegsende

– Gedenken an das Ende des Weltkriegs in Europa und mahnende Worte gegen Rechts: In Berlin haben Zehntausende Menschen an die Kapitulation Hitler-Deutschlands vor 70 Jahren erinnert.

09.05.2015 19:49 Kommentieren
Politik

Gedenken ans Kriegsende Tausende bei Gedenken an Kriegsende in Berlin

Vor 70 Jahren endete der Zweite Weltkrieg in Europa. Tausende erinnern daran in Berlin, unter ihnen auch die dem Kreml nahestehenden «Nachtwölfe».

09.05.2015 13:54 Kommentieren
Auf dem Weg zu den Feierlichkeiten
Deutschland und die Welt

Hintergrund: Russland feiert Kriegsende am 9. Mai

Russland und die meisten anderen Nachfolgestaaten der Sowjetunion feiern das Ende des Zweiten Weltkriegs in Europa am 9. Mai - im Gegensatz zu den westlichen Alliierten, die den Sieg über Nazi-Deutschland schon einen Tag zuvor begehen. Das hat vor allem technische Gründe.

09.05.2015 09:58 Kommentieren
Einmarsch der Roten Armee in Berlin
Deutschland und die Welt

Vor 70 Jahren: «This is your victory»

Der Anblick ist gespenstisch. Wie Höhlenbewohner ziehen die Menschen in der Dunkelheit durch die Trümmerreste der einstigen Weltmetropole: In den ersten Maitagen von 1945 gleicht Berlin einer Geisterstadt.

08.05.2015 06:52 Kommentieren
Wissen

Wernher von Braun Der Raketen-Ingenieur des Führers

Wernher von Braun schloss für seinen Traum vom Flug in den Weltraum einen faustischen Pakt mit den Herrschenden. Eine Betrachtung zum 100. Geburtstag

Politik

Cottbus NPD-Stadtverordneter zeigt Hitlergruß

Mit dem Zeigen des Hitlergrußes hat ein Vertreter der rechtsextremen NPD für einen Eklat in der Cottbuser Stadtverordnetenversammlung gesorgt. Es ist nicht das erste Mal, dass Abgeordnete der NPD auf diese Weise zu provozieren versuchen.

26.01.2012 12:58 Kommentieren
für Campus: Opernprobe "Zaide", Studenten der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt, Frankfurt, Bild x von 8
Rhein-Main

Drei sind zwei zuviel

Studierende der Musikhochschule führen in Höchst die Mozartoper "Zaide" auf

24.06.2010 00:06 Kommentieren
Literatur

Geschichte Von der Propaganda zur Ernüchterung

Eine Studie über "Jesuiten in der Wehrmacht". Von Hans Mommsen

02.01.2010 00:01 Kommentieren
Literatur

Ludwig Beck Langsamer Weg in den Widerstand

Klaus-Jürgen Müllers Biografie zeigt den Generaloberst und Schöpfer der Reichswehr, Ludwig Beck, in neuer Perspektive. Von Hans Mommsen

25.06.2008 00:06 Kommentieren
FILE PHOTO OF NAZI TRIALS AT NUREMBERG
Zeitgeschichte

Die Angeklagten

Von Hitlers Stellvertreter bis zum Marinechef

16.11.2005 00:11 Kommentieren
Zeitgeschichte

Dokumentation Die militärische Kapitulationsurkunde vom 8. Mai 1945

Im Offiziercasino der Pionierschule der Wehrmacht in Berlin-Karlshorst - bereits seit 2. Mai das Hauptquartier der Russen - wurde am 8. Mai 1945 die Militärische Kapitulationsurkunde unterzeichnet. Hier die Dokumentation im Wortlaut.

07.05.2005 00:05 Kommentieren
Zeitgeschichte

Deutschland kapitulierte 1945 mehrfach

Urkunden vom 4. bis 9. Mai unterzeichnetAls fast die ganze Welt 1945 das Ende des Zweiten Weltkriegs feierte, fielen sich überall wildfremde Menschen in die Arme, küssten sich und feierten über Tage. Allein die Daten der Siegesfeiern waren unterschiedlich. Auch 60 Jahre später feiern die Nationen an unterschiedlichen Tagen. Eine Ursache ist, dass das Deutsche Reich 1945 gleich mehrfach kapitulierte.

01.05.2005 00:05 Kommentieren
RUINS BUNKER
Zeitgeschichte

Wolfschanze Ausflug zu Hitler

Der Ort an dem der Diktator sterben sollte, "die Wolfschanze", ist heute ein beliebtes Ziel für Masuren-Touristen.

20.07.2004 00:07 Kommentieren
Zeitgeschichte

Chronologie Das Attentat vom 20. Juli 1944

Am Donnerstag, 20. Juli 1944, fliegt Oberst Claus Schenk Graf von Stauffenberg mit seinem Adjutanten, Oberleutnant Werner von Haeften, zur Lagebesprechung in die "Wolfsschanze". Den Sprengsatz, der in einer Aktentasche untergebracht ist, deponiert er in der Nähe Adolf Hitlers. Doch dieser überlebt den Anschlag leicht verletzt, der Putschversuch scheitert. Eine Chronik der Ereignisse.

14.07.2004 00:07 Kommentieren

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen