Lade Inhalte...
Udo Lindenberg
Deutschland und die Welt

Kunstdiebe räumen Galerie aus: Udo-Lindenberg-Bilder weg

Nach dem Diebstahl von 19 Gemälden in Bayern gibt es noch keine Spur der Täter. Die gestohlenen Bilder, darunter Werke von Rockmusiker Udo Lindenberg, dürften nach Einschätzung der Ermittler auf legale Weise nur schwer zu verkaufen sein. «Das würde auffallen», sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag. Die Diebe könnten allenfalls versuchen, die Bilder auf dem Schwarzmarkt loszuwerden. Die Täter hatten in der Nacht zum Dienstag in Rottach-Egern am Tegernsee ein Fenster aufgebrochen und waren in die Galerie eingedrungen. Dort ließen sie Gemälde im Gesamtwert von 57 000 Euro mitgehen. Sieben davon stammen vom Pop-Art-Künstler James Rizzi, neun von Lindenberg, zwei von Volker Kühn und eines von Musiker Frank Zander. Zuerst hatte der «Münchner Merkur» darüber berichtet.

03.12.2015 12:39
Theater

Volker Kühn ist tot Zum Tod des Kabarett-Autors Volker Kühn

Er schrieb für Dieter Hildebrandt und Wolfgang Neuss, er prägte und kannte das deutsche politische Kabarett wie kaum einer: Volker Kühn, Autor und Regisseur, Journalist und Forscher, Filmemacher und streitbarer Zeitgenosse, ist im Alter von 81 Jahren gestorben.

Volker Kühn
Panorama

Kabarett-Autor und Regisseur Volker Kühn gestorben

Er schrieb Texte für Wolfgang Neuss und Dieter Hildebrandt, zeichnete die Geschichte des Kabaretts nach und drehte dazu TV-Dokumentationen: Der Berliner Kabarett-Autor und -Historiker Volker Kühn, einer der bedeutendsten Textlieferanten für die «bissige Muse», ist tot.

20.09.2015 13:57
Gunter Gabriel auf der Bühne
Deutschland und die Welt

Hamburg: Fans feiern Gunter-Gabriel-Revue

Fest am Altonaer Theater: Bei der Hamburg- Premiere der biografischen Revue «Ich, Gunter Gabriel» am Dienstagabend hat das Publikum seinen Star gefeiert. Die zum Teil älteren Besucher sangen Hits wie «Hey Boss, ich brauch' mehr Geld» und «Komm unter meine Decke» mit. Im Stück und unter Regie von Volker Kühn erzählt der 72-jährige Country-Sänger Gabriel in Anekdoten und Songs aus seinem Leben voller extremer Höhen und Tiefen. Begleitet wird er von Musical-Sängerin Lillemor Spitzer und einem Quartett unter Leitung von Harry Ermer. Die Produktion, die auch Mut machen möchte, niemals aufzugeben, war bereits im August 2013 im Berliner Theater am Kurfürstendamm zur Uraufführung gekommen.

15.10.2014 07:03
Kultur

Verfemte Schauspieler Pflichtübung im Erinnern

Die Ausstellung „Erzwungenes Finale – Ende der Vorstellung“ im Willy-Brandt-Haus gedenkt der Theaterkünstler, die nach 1933 nicht mehr auftreten durften. Das Unternehmen ist ehrenhaft, kommt aber auch recht routiniert und inspiriert daher.

08.02.2013 16:37
Panorama

Stern der Satire für Marlene Dietrich in Mainz

Erst fand ein Regisseur ihre Stimme zu piepsig - doch schon bald darauf spielte die junge Künstlerin «die fesche Lola». ...

03.05.2012 10:51
Leute

Geburtstag Jopie Heesters feiert seinen 108. zu Hause

Eigentlich wollte Johannes Heesters seinen Geburtstag heute mit einer großen Gala feiern - immerhin ist es der 108. Nach einem Schwächeanfall muss er nun allerdings froh sein, den Geburtstag nicht im Krankenhaus verbringen zu müssen. Sein Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde ist ihm immerhin sicher - auch ohne große Party.

05.12.2011 08:45
Leute

Schwächeanfall Johannes Heesters in Klinik

Kurz vor seinem 108. Geburtstag ist Johannes Heesters wegen eines Schwächeanfalls ins Krankenhaus eingeliefert worden. Es handele sich vermutlich um eine Kreislaufschwäche, so Heesters Tochter Wiesje Herold.

29.11.2011 10:09
Kultur

Theater des Westens Ein Million für diese Lady

Vor 50 Jahren drohte das erste Musical-Wunder in Deutschland zu scheitern, weil kein Ost-Publikum kam.

22.10.2011 16:02
Panorama

110 Jahre deutsches Kabarett

Es war eine Bewegung. Manche sprachen von Revolution. «Wir werden diese alberne Welt umschmeißen!», verkündete Otto ...

28.12.2010 12:43
Johannes Heesters besucht KZ Dachau
Panorama

Klage abgewiesen Heesters unterliegt im KZ-Streit

Der 105-jährige Entertainer ist im Rechtsstreit über einen KZ-Auftritt unterlegen. Der Historiker Volker Kühn darf weiterhin behaupten, Heesters sei zum Vergnügen vor der SS aufgetreten.

16.12.2008 11:12

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen