Lade Inhalte...
„Aufstehen"
Politik

„Aufstehen“ Die linke Sammlungsbewegung „Aufstehen“

Sahra Wagenknecht beschreitet mit ihrer Sammlungsbewegung „Aufstehen“ neue Wege. Alles Wichtige zum Thema „Aufstehen“ in Kürze.

Erdogan
Politik

Erdogan in Köln Türken im Anklagemodus

Die Kritik am Islamverband Ditib wird nach der umstrittenen Eröffnung der Zentralmoschee mit Erdogan in Köln lauter. Regierungstreue türkische Zeitungen prangern die Weigerung Deutschlands an, „Terroristen“ auszuliefern.

Wolfgang Lauinger
Frankfurt

Frankfurt Gedenken mit „Harlem Swing“

Zu Wolfgang Lauingers 100. Geburtstag kämpfen Wegbegleiter für die vollständige Schwulen-Rehabilitierung. Lauinger starb im Dezember vorigen Jahres.

Sahra Wagenknecht
Kommentare

Sammlungsbewegung „Aufstehen“ Es gibt viel zu bewegen

Sahra Wagenknechts Sammlungsbewegung „Aufstehen“ mit Nazis zu vergleichen, ist unterirdisch. Aber kann sie schon Teil eines freiheitlichen linken Projekts sein? Unser Kommentar.

Christopher Street-Day 2017
Frankfurt

CSD in Frankfurt Eine vielfältige Gesellschaft demonstrieren

Die Demo steht wieder im Mittelpunkt des CSD, aber auf den Bühnen sollen auch ernste Themen angesprochen werden.

Videoüberwachung in Chemnitz
Politik

Grundrechte-Report Der Staat als „Gefährder“

Der Grundrechte-Report listet in 45 Fällen staatliche Rechtsverletzungen und Gesetzesnovellen auf, die Grundrechte angreifen – von der Gleichberechtigung über die Versammlungsfreiheit bis hin zur Menschenwürde.

Frankfurt

„Das Gegenteil von gut“ Linke streitet über Antisemitismus

"Marsch der Lebenden"

Auf einer Tagung der Bildungsstätte Anne Frank diskutieren Linke über Antisemitismus. Noch immer stellen manche das Existenzrecht von Israel infrage.

Bekir Alboga
Politik

Ditib Bekir Alboga tritt für Erdogans Partei an

Ex-Ditib-Sprecher Bekir Alboga will in die türkische Politik wechseln. Wird er für seine Arbeit für die islamische Szene in Deutschland mit einem Parlamentssitz belohnt?

Ditib-Moschee in Berlin
Frankfurt
Frankfurt

„Familienkonflikte gewaltfrei austragen“ Professor Amendt und die Frauenbewegung

Den Kongress „Familienkonflikte gewaltfrei austragen“ an der Frankfurter Goethe-Universität eröffnete Professor Amendt. Mit seinen Thesen vermochte er einige Zuhörer*innen zu irritieren. Ein analytischer Kommentar.

Jüdischer Friedhof
Politik

Juden Sie erinnern und werden doch vergessen

Jüdische Zuwanderer erhalten keine Renten. Prominente fordern finanzielle Hilfe.

Politik

Antisemitismusbeauftragter Felix Klein soll es werden

Felix Klein soll wohl erster Beauftragter für Antisemitismus werden. Damit steht dem gebürtigen Darmstädter ein doppelter Rollenwechsel bevor.

Homophobie
Kultur

Diskriminierung von Homosexuellen Homophob? Ich doch nicht ...

Der Berliner Autor und Blogger Johannes Kram spricht über Homophobie im links-liberalen Milieu und in der deutschen Comedy-Szene.

Kalenderblatt
Kalenderblatt

Was geschah am... Kalenderblatt 2018: 2. März

Das aktuelle Kalenderblatt für den 2. März 2018:

02.03.2018 00:00
Opfer des Nationalsozialismus

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen