Lade Inhalte...
Sicherheitskonferenz
Politik

Sicherheitskonferenz Juden in Europa fordern mehr Schutz

Nach Angaben jüdischer Vertreter nimmt der Antisemitismus in Europa zu. So wollte die Schweiz Juden für ihre Sicherheit zahlen lassen.

Politik

Sicherheitskonferenz Juden in Europa fordern mehr Schutz

Nach Angaben jüdischer Vertreter nimmt der Antisemitismus in Europa zu. So wollte die Schweiz Juden für ihre Sicherheit zahlen lassen.

Politik

Israel Letzte Schlacht um die Siedlung

Polizei und Armee räumen Amona, israelische Extremisten verteidigen die Siedlung. Nach einem Urteil des Obersten Gerichtes hätten sie schon im Dezember abziehen müssen. Doch die Siedler leisten erbitterten Widerstand.

Politik

Israel Scharfe Kritik an Israels NGO-Gesetz

Trotz internationaler Kritik verabschiedet die israelische Knesset strenge Auflagen für Regierungskritiker.

Politik

Israel Rebellion der Ex-Generäle

In Israel formiert sich Widerstand gegen Premierminister Netanjahu. Die Gegenbewegung gewinnt an politischem Gewicht.

Politik

Israel Netanjahu kann weiterregieren

Nur Stunden vor Ablauf der gesetzlichen Frist ist es Premier Benjamin Netanjahu Mittwochnacht doch noch gelungen, eine neue Regierung für Israel auf die Beine zu stellen. Fast in allen Punkten muss er den Wünschen der Nationalisten nachgeben.

Politik

Israel Spekulation über große Koalition

Seit Benjamin Netanjahus Wahlsieg wird in Israel weiter über eine Regierung der nationalen Einheit spekuliert. Das Mitte-links-Bündnis Zionistische Union scheint nicht abgeneigt, die Linken warnen.

Politik

Wahl in Israel Der Sieger wirbt um Ultrarechte

Netanjahu schafft in letzter Minute den Schwenk – Herausforderer Herzog enttäuscht. Nun will der Sieger eine neue Regierung mit religiösen Parteien bilden.

Vorbereitung
Deutschland und die Welt

Insgesamt treten 25 Listen an

Bei den Wahlen zu Israels neuem Parlament, der 20. Knesset, treten 25 Parteien und Listen an. Mehr als die Hälfte davon wird voraussichtlich an der von 2 auf 3,25 Prozent erhöhten Sperrklausel scheitern.

17.03.2015 08:21 Kommentieren
Izchak Herzog
Deutschland und die Welt

Izchak Herzog: Der vermeintliche Langweiler

Izchak Herzog (54) gilt als typischer Vertreter der israelischen «Aristokratie». Sein Vater Chaim Herzog war Israels Staatspräsident, sein Großvater noch vor der Staatsgründung Chefrabbiner. Und sein Onkel war der legendäre frühere Außenminister Abba Eban.

17.03.2015 08:17 Kommentieren
Politik

Koalition in Israel Wer regiert Israel mit wem?

Die israelische Koalitionsarithmetik ist kompliziert. Am Ende kommt es darauf an, wer imstande ist, eine mehrheitsfähige Koalition zu bilden.

Politik

Parlamentswahl Knappes Rennen in Israel erwartet

Nur knapp zwei Jahre sind seit der jüngsten Wahl vergangen. Nun geben die Israelis erneut ihre Stimme ab. Das linke Lager strebt einen Politikwandel an, Netanjahu bangt um sein Amt. Kurz der Wahl fischt er nach den Stimmen rechter Wähler.

17.03.2015 06:52 Kommentieren
Deutschland und die Welt

Israel wählt neues Parlament - Knappes Rennen bis zuletzt

Israel wählt heute ein neues Parlament. Letzte Umfragen sehen das Mitte-Links-Bündnis von Izchak Herzog und Zipi Livni vorn. Die konservative Likud-Partei des amtierenden Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu käme an zweiter Stelle. Eine Regierungsbildung dürfte aber für Herzogs Lager schwierig werden: Netanjahus Verbündete, die rechten und religiösen Parteien sind weiter in der Übermacht. Regiert wieder ein rechtsorientiertes Parteienbündnis, ist kaum damit zu rechnen, dass die Friedensgespräche mit den Palästinensern wieder aufgenommen werden.

17.03.2015 01:51 Kommentieren
Politik

Wahlen in Israel Für Benjamin Netanjahu wird es eng

Israel steht an diesem Dienstag vor einer Richtungsentscheidung. Vor den Parlamentswahlen liegt das linke Bündnis von Jitzchak Herzog in Umfragen voran. Premier Benjamin Netanjahu bangt um seine Macht. Das Land ist in Wechselstimmung.

Politik

Israel Netanjahu befürchtet Niederlage

Wenige Tage vor der Wahl wird Netanjahu nervös. Sollte der Vorsprung der Mitte-Links-Opposition weiter wachsen, könnte das seine Abwahl bedeuten. Er appelliert an die Wähler, seine Machtbasis zu sichern.

12.03.2015 20:38 Kommentieren

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum