Lade Inhalte...
Brexit
Politik

Großbritannien May beschwört die Brexit-Einheit

Die britische Premierministerin May hält blumige Reden vom Zusammenhalt. Parallel jedoch streiten die Nordiren, die Waliser jammern und die Schotten denken über ein neues Referendum nach.

Martin McGuinness
Politik

Martin McGuinness Der geduldige Kommandeur

Er war der strategische Kopf der IRA und Friedensbringer für Nordirland: Martin McGuinness ist mit 66 Jahren gestorben.

Kalenderblatt
Kalenderblatt

Was geschah am ... Kalenderblatt 2017: 21. Februar

Das aktuelle Kalenderblatt für den 21. Februar 2017:

20.02.2017 23:58 Kommentieren
Deutschland und die Welt

Britischer Ex-Premier Blair will Brexit-Gesetz verhindern

Großbritanniens Ex- Premier Tony Blair hat zum friedlichen Widerstand gegen den Brexit aufgerufen. „Es ist Zeit, sich zu erheben und das zu verteidigen, an das wir glauben“, sagte er in London.

17.02.2017 12:42 Kommentieren
Deutschland und die Welt

Britischer Ex-Premier Blair will Brexit-Gesetz verhindern

Großbritanniens Premier Tony Blair hat zum friedlichen Widerstand gegen den Brexit aufgerufen. „Es ist Zeit, sich zu erheben und das zu verteidigen, an das wir glauben“, sagte er in London.

17.02.2017 11:30 Kommentieren
Deutschland und die Welt

Britischer Ex-Premier Blair will Brexit-Gesetz verhindern

Großbritanniens Premier Tony Blair hat zum friedlichen Widerstand gegen den Brexit aufgerufen. «Es ist Zeit, sich zu erheben und das zu verteidigen, an das wir glauben», sagte er in London. Wer für den Verbleib Großbritanniens in der Europäischen Union sei, müsse Brexit-Befürworter umstimmen. Der Labour-Politiker war von 1997 bis 2007 britischer Regierungschef. Premierministerin Theresa May wolle den «harten Brexit» um jeden Preis, sagte Blair auf dem Treffen der Gruppe «Open Britain». Doch mit dem Brexit steige auch das Risiko, dass sich Schottland vom Vereinigten Königreich abspalte.

17.02.2017 11:23 Kommentieren
Kommentare

Neue US-Sanktionen gegen Iran Trumps Terrorpolitik

Zwei Wochen nach der Amtseinführung schaukeln sich Worte und Taten zwischen Trump und der Islamischen Republik gefährlich hoch. Ein Kommentar.

Kommentare

USA und Großbritannien Vorteil Theresa May

Britische Premierministerin sammelt Pluspunkte beim Besuch im Weißen Haus. Ein Kommentar.

Kultur

Brief aus Paris Sozialisten brauchen ein politisches Wunder

Bei den französischen Sozialisten herrscht aktuell keine Siegesstimmung, viel eher ein politischer Kater. Bereits die Vorwahlen wurden zur Blamage.

Britain's ambassador to the European Union Ivan Rogers is pictured leaving the EU Summit in Brussels
Politik

Brexit-Debatte EU-Botschafter rechnet mit London ab

Der abrupte Rücktritt des britischen EU-Botschafters zeigt die tiefen Gräben der konservativen Partei. In seinem Abschiedsschreiben warnt Ivan Rogers vor Fanatikern in Whitehall, die auf gut Glück aus der EU rauswollen. Nun steht sein Nachfolger fest.

FILE PHOTO British singer George Michael poses for photographers before a news conference at the Royal Opera House in central London
Musik

George Michael Der Ruhm und die Traurigkeit

George Michael, der als Teenie-Popper begann, als Weltstar immer wieder aus der Spur geriet und jetzt 53-jährig gestorben ist, hat diese Weihnachten unser Herz gebrochen.

26.12.2016 17:26 Kommentieren
TV-Kritik

„Angela Merkel – Die Unerwartete“ Die Machiavellistin

Wie sich Arte und MDR mit einer Dokumentation noch einmal an der Erklärung Angela Merkels versuchen.

US soldier Andre Shepherd arrives for an interview in Munich
Politik

Verwaltungsgericht München Präzedenzfall Shepherd vor Gericht

Der US-Deserteur André Shepherd bittet um Asyl. Erstmals muss ein deutsches Gericht sich mit der Frage beschäftigen, ob US-Truppen Kriegsverbrechen im Irak begangen haben.

Gastbeiträge

Politischer Umbruch Eine neue Weltpolitik

In Europa und Amerika befinden sich die Eliten in einer tiefen Krise. Das bietet auch Chancen zur Erneuerung. Aber welche? Der Gastbeitrag.

13.11.2016 13:02 Kommentieren
Politik

Menschenrechte Gambia verlässt Haager Strafgerichtshof

Gambia kündigt unter Protest den Rückzug aus Internationalen Strafgerichtshof an. Die Regierung des westafrikanischen Landes beklagt Voreingenommenheit gegen Afrikaner.

26.10.2016 06:32 Kommentieren

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum