Lade Inhalte...
AfD - Europawahlversammlung
Monika Schoeller
Frankfurt

Auszeichnung Feier einer Mäzenin

Monika Schoeller von Holtzbrinck, Verlegerin des S. Fischer Verlages, erhält in Frankfurt die Maecenas-Ehrung.

Arnold Zweig
Literatur

50. Todestag Arnold Zweig „Welcher Gemeinheit Menschen fähig sind“

Ein Träumer zwischen den Stühlen, ein kluger Analytiker seiner Zeit, ein großer Romancier, dessen literarische Modernität nicht leicht zu entschlüsseln ist. Eine Erinnerung an den Schriftsteller Arnold Zweig.

Alfred Döblin
Literatur

Döblin-Roman „Bisher sind wirkliche revolutionäre Massen nicht in unser Gesichtsfeld getreten“

Politische Resignation, teuflische Einmischungen: Alfred Döblin schildert in seinem Roman „November 1918“ die Ereignisse auf seine Weise.

Unter Dreißig

Kindern Punk erklären

Schlechte Noten in der Schule haben und bloß nicht aufräumen. Das sind die Anforderungen von Pogos Eltern an ihren Sohn. Kinderbuchautor Jochen Till im Interview über sein neues Buch „Pogo & Polente.“

Adolph Menzel, „Borussia“
Kunst

Berlin Ein vielsagender Rücken

Das Deutsche Historische Museum zeigt die Geschichte eines seiner Bilder.

Burghart Klaußner
Literatur

„Schreiben macht wach“

Der Schauspieler und nun auch Romanautor Burghart Klaußner über Literatur und über die Frage, wie Kunst und Kultur die Zivilgesellschaft retten können.

Freies Deutsches Hochstift
Thomas Mann liest aus seinem Roman "Buddenbrooks" für Blindenbibliothek
Literatur

Thomas Mann Der Taugenichts im Gedankendienst

Vor einhundert Jahren erschienen Thomas Manns „Betrachtungen eines Unpolitischen“, sein gescheiterter Versuch, sich als Deutscher und nur als Deutscher zu stilisieren.

Kinostart - "Familie Brasch"
Kino

„Familie Brasch“ Zugleich ein Zeitgemälde

„Buddenbrooks in DDR-Ausgabe“: Annekathrin Hendel dokumentiert die Beziehungen in der „Familie Brasch“.

Kino

Kino So etwas wie die Buddenbrooks aus der DDR

Die Filmregisseurin Annekathrin Hendel dokumentiert die Beziehungen in der „Familie Brasch“.

Dramatische Bühne
Frankfurt

Kultur „Irgendwas geht immer kaputt“

Die Dramatische Bühne, die derzeit im Grüneburgpark auftritt, sammelt Geld für Zelte und Technik.

Buch
Literatur

„Verwirrnis“ Fast ein Glückskind

Christoph Hein erzählt in seinem neuen Roman „Verwirrnis“ von Homosexualität in der DDR.

Dramatische Bühne
Frankfurt-West

Kultur in Frankfurt „Irgendwas geht immer kaputt“

Die Dramatische Bühne, die noch bis Anfang September beim Festival im Grüneburgpark auftritt, sammelt Geld für Zelte und Technik.

"Joseph und seine Brüder"
Literatur

„Joseph und seine Brüder“ Ein ungewöhnlich heißer Brei

Thomas Manns große Roman-Tetralogie „Joseph und seine Brüder“ liegt in kommentierter Ausgabe vor. Zeit, sie wieder zu lesen.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen