Lade Inhalte...
Kultur

Thomas Hobbes’ „Vom Bürger“ Der Staat als Garant des Friedens

Unterlagen

Thomas Hobbes’ „Vom Bürger“ ist für die Staatsphilosophie von überragender Bedeutung, worauf zwei Neuübersetzungen nachdrücklich aufmerksam machen.

Missionskirche
Sonnenfinsternis
Literatur

„Retrotopia“ Die entsetzten Blicke in die Zukunft

Der Soziologe Zygmunt Bauman betrachtet in seinem postum erschienenen letzten Buch die Gegenwart als Hort der schlechten Nostalgie.

Kuppel-Gefängnis von Haarlem
Politik

Strafvollzug Niederländische Lässigkeit

In den Niederlanden stehen Gefängnisse zum Verkauf. Die Haftanstalten sind so leer, weil hier nur die Straftaten verfolgt werden, die von gesellschaftlichem Interesse sind. Es gibt aber auch noch andere Gründe.

Literatur

Wölfe Spiegelbild und Gegenüber

Wolf

Auf den Spuren der Wölfe durch die Jahrhunderte, durch Geschichten und Legenden. Eine Literaturrecherche.

Justizanstalt Stammheim
Deutscher Herbst

RAF „Die Regelverletzung wurde zum System“

18. Oktober 1977: Die RAF ermordet Hanns Martin Schleyer, in Stammheim begehen die angeklagten Terroristen Suizid. Ein Gespräch mit Stefan Aust.

Panorama

Hilal Sezgins Buch Menschen sind wie Pilze

Durch unzählige Wurzeln miteinander verwoben, sind Menschen doch nie ganz allein. Deswegen gilt bei Missständen: „Nichtstun ist keine Lösung“. Mit ihrem neuen Buch setzt Hilal Sezgin ein Zeichen für Gemeinschaft und Engagement. Ein Auszug.

19.07.2017 16:19 Kommentieren
Auf die Fresse | Kinder beim Boxtraining | 12.09.2016
Auf die Fresse

FR-Serie Gewalt ist nur ein Werkzeug

Geboren ist der Mensch vor allem als soziales Wesen – sonst wäre er in der Evolution nie so weit gekommen.

Wissen

Hang zur Gewalt ist tief im menschlichen Stammbaum verankert

Mord und Totschlag sind zumindest zum Teil ein Erbe unserer evolutionären Vergangenheit. Gewaltsame Todesfälle kamen unter den Menschen etwa so häufig vor, wie man es nach einem Vergleich mit anderen Säugetieren aufgrund unserer Position im Stammbaum auch erwarten würde.

28.09.2016 19:05 Kommentieren
Kultur

Gewaltforschung „Es wird in Zukunft bei uns ungemütlich“

Der Gewaltforscher Jörg Baberowski spricht über den entwaffneten Mann und einen Staat, der Gesetze nicht nur erlassen, sondern auch durchsetzen muss.

Für Sie gelesen

Für Sie gelesen Heiter-ernster Schlagabtausch

Hamed Abdel-Samad und Hans Rath über den Islam.

13.05.2016 15:02 Kommentieren
Flucht, Zuwanderung

Fabian Wendt Gerechtigkeit ist nicht alles

Gerechtigkeit ist ein wichtiger Wert, aber nur einer unter vielen. Das ist auch für den Umgang von Staaten mit Flüchtlingen entscheidend. Ein Beitrag in der Reihe „Philosophen zur Flüchtlingskrise“.

28.04.2016 16:05 Kommentieren
Kultur

Börne-Preis Kaube Zuschauen als Beruf

Der Journalist und Buchautor Jürgen Kaube bekommt in der Frankfurter Paulskirche den Ludwig-Börne-Preis und plädiert für einen belesenen, reflektierten Journalismus.

Kino

„Leviathan“ Russische Hiobsbotschaft

In seinem ebenso brisanten wie kunstvollen Gesellschaftsdrama „Leviathan“ warnt der russische Filmemacher Andrei Swjaginzew vor der Verquickung von Kirche und politischer Korruption.

Campus

Jahrestagung "Politische Tiere" Volkssturm im Bienenkorb

Das Fach „Cultural Animal Studies“ zeigt, dass die Grenzen zwischen Mensch und Tier in der heutigen Zeit mehr denn je im Mittelpunkt stehen. Die Professorin Susanne Scholz von der Goethe-Universität spricht über die Jahrestagung „Politische Tiere“.

01.12.2013 15:18 Kommentieren

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen