Lade Inhalte...
Deutschland und die Welt

May und Macron vereinbaren mehr Grenzschutz vor Migranten

Großbritannien und Frankreich haben einen schärferen Grenzschutz vor illegalen Migranten vereinbart. London zahlt Paris für neue Sicherheitsmaßnahmen am Ärmelkanal etwa 50 Millionen Euro.

Vor 18 Stunden Kommentieren
Calais
Flucht, Zuwanderung

Flüchtlinge Britische Millionen für gesicherte Grenze

Bei einem Treffen in der Militärakademie Sandhurst sagen die Briten den Franzosen mehr Unterstützung bei der Grenzsicherung zu.

Deutschland und die Welt

May und Macron vereinbaren mehr Grenzschutz vor Migranten

Großbritannien zahlt Frankreich für den Grenzschutz vor illegal eingereisten Migranten zusätzlich 44,5 Millionen Pfund. Das bestätigten Premierministerin Theresa May und der französische Präsident Emmanuel Macron nach ihrem Regierungsgipfel in Sandhurst.

Vor 19 Stunden Kommentieren
Französisch-britischer Gipfel
Politik

Gipfel in Sandhurst May und Macron kündigen neuen Einwanderungsvertrag an

Zum ersten Mal seit seinem Amtsantritt wird der französische Präsident Emmanuel Macron Großbritannien besuchen. Beim französisch-britischen Regierungsgipfel soll es vor allem um das Thema Immigration gehen.

18.01.2018 07:32 Kommentieren
London
Politik

Brexit Britisches Parlament für nationales vor europäischem Recht

Ende März 2019 tritt Großbritannien aus der EU aus. Bis dahin müssen beide Seiten über ihre Zukunft verhandeln. Das britische Parlament hat nun einen weiteren Schritt in Richtung Brexit getan.

17.01.2018 20:49 Kommentieren
May und Tusk
Politik

Brexit Tusks Einladung lässt die Briten kalt

Der EU-Ratspräsident betont im Parlament in Straßburg, dass ein Verbleib in der Union möglich bleibe. Die Reaktion aus Großbritannien ist verhalten.

Donald Tusk
Politik

Brexit Donald Tusk bietet Briten EU-Verbleib an

Könnte Großbritannien doch noch eine Kehrtwende in Sachen Brexit hinlegen und sich für eine Zukunft in der Europäischen Union entscheiden? So ganz scheinen EU-Politiker diese Hoffnung noch nicht begraben zu haben.

16.01.2018 12:29 Kommentieren
Deutschland und die Welt

Britischer Finanzminister Hammond wirft EU-Partnern Paranoia vor

Der britische Finanzminister Philip Hammond hat die Haltung der EU bei den Brexit-Verhandlungen scharf kritisiert. Die Überlegung, mit Großbritannien nach dessen Austritt aus der EU nicht allzu großzügig zu sein, um andere EU-Mitglieder von einem solchen

13.01.2018 00:18 Kommentieren
Nigel farage
Politik

Grossbritannien Noch ein Referendum?

EU-Feind Farage denkt über eine neue Brexit-Kampagne nach, um es seinen Gegnern so richtig zu zeigen. Die aber erwarten ein Votum zugunsten der EU.

China-Reise
Politik

Frankreich Das Gardepferd und der Drache

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron praktiziert drei Tage lang in China seine sehr freundliche Realpolitik - und nutzt die Abwesenheit anderer Staatslenker.

Deutschland und die Welt

May will Kabinettsposten für Brexit ohne Abkommen schaffen

Die britische Premierministerin Theresa May will einem Medienbericht zufolge einen neuen Posten im Kabinett für die Vorbereitung eines Brexits ohne Abkommen schaffen. Der Schritt sei ein Signal an Brüssel, dass es London ernst meint, die EU auch dann

08.01.2018 10:48 Kommentieren
Theresa May im Interview
Politik

Brexit Die Phase vor der Übergangsphase

Binnenmarkt verlassen? Zollunion – ja oder nein? Neues Referendum? Die britische Position zum Brexit bleibt unklar. Die für Montag angekündigte Kabinettsumbildung dürfte daran wenig ändern.

Deutschland und die Welt

Berichte: May will Kabinett umbilden

In Großbritannien will Premierministerin Theresa May Berichten zufolge morgen mit der Umbildung des Kabinetts beginnen. Betroffen sein könnten unter anderem das Bildungs- und das Wirtschaftsressort mit den Ministern Justine Green und Greg Clark.

07.01.2018 09:24 Kommentieren
Prinz Harry + Meghan Markle
Leute

Royal-Hochzeit May mischt sich in Debatte um Bettler ein

Bei der Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle sollen nach dem Willen eines Lokalpolitikers keine Bettler auf Windsors Straßen sein. Premierministerin Theresa May widerspricht - zumindest teilweise.

04.01.2018 17:42 Kommentieren
Großbritannien
Politik

Großbritannien Zurück zum blauen Reisepass

Symbolpolitik beim Brexit: Großbritannien kehrt ab 2019 zurück zum blauen Reisepass. Theresa May verbreitet Optimismus.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum