Lade Inhalte...
Deutschland und die Welt

Misstrauensabstimmung in London - May will um Amt kämpfen

Die britische Premierministerin Theresa May will sich mit ganzer Kraft dem Misstrauensantrag in ihrer konservativen Fraktion entgegenstellen. Ein Führungswechsel würde nichts an den Grundsätzen der Brexit-Verhandlungen und den schwierigen Mehrheitsverhältnissen

Vor 1 Stunde
Leitartikel

Leitartikel Londoner Notausgang

Vom europäischen Kontinent kann Theresa May im Kampf um den Deal zum Brexit keine Hilfe mehr erwarten. Doch der Ausweg wäre nicht schwer zu finden. Eigentlich.

Brexit
Hintergrund

Das Brexit-ABC Von A wie Artikel 50 bis Z wie Zollunion

Backstop, No Deal und Yellowhammer. Der Austritt der Briten aus der EU gestaltet sich kompliziert. Der Brexit einmal durchdekliniert von A bis Z.

Vor 3 Stunden Kommentieren
Union
Kolumnen

Friedrich Merz Rhetorischer Knaller der Union

Britische Politikerinnen oder deutsche Kandidaten: über Politikertypen und eine Frau, die ihnen vorführt, was Haltung bedeutet. Die Kolumne.

Deutschland und die Welt

Theresa May muss sich Misstrauensabstimmung stellen

Die britische Premierministerin Theresa May muss sich wegen ihres Brexit-Kurses noch heute Abend im Parlament einer Abstimmung über ihr Amt als Chefin der Konservativen Regierungspartei stellen.

Vor 4 Stunden
Brexit
Politik

Brexit-Streit Theresa May muss sich Misstrauensvotum stellen

Die britische Premierministerin Theresa May muss sich heute einer Abstimmung über ihr Amt als Parteichefin und Premierministerin stellen.

Vor 4 Stunden Kommentieren
Deutschland und die Welt

Merkel stellt sich erneut den Fragen der Abgeordneten

Bundeskanzlerin Angela Merkel stellt sich heute in einer Regierungsbefragung zum zweiten Mal den Fragen der Abgeordneten. Es wird erwartet, dass sie zu Beginn in ihrem einleitenden Statement auf den morgen beginnenden EU-Gipfel und den Stand der Brexit-Verhandlungen eingeht. Gestern war sie in Berlin deswegen mit der britischen Regierungschefin Theresa May zusammengetroffen.

Vor 8 Stunden
Deutschland und die Welt

May: Beide Seiten wollen Probleme bei Brexit-Abkommen lösen

Die britische Premierministerin Theresa May sieht Bemühungen auch auf EU-Seite, um das Brexit-Abkommen für das britische Parlament akzeptabel zu machen. Das sei aus ihren Gesprächen heute hervorgegangen, sagte May in einem BBC-Interview.

Vor 17 Stunden
Theresa May
Politik

Brexit Theresa May, unbeirrt schwach

Bei Besuchen in Den Haag, Berlin und Brüssel will Theresa May ausloten, ob ihr die Verbündeten beim Brexit entgegenkommen. Daheim wird die britische Premierministerin verhöhnt und verlacht.

May und Merkel
Politik

Brexit EU und Berlin geben sich unnachgiebig

Die britische Premierministerin Theresa May versucht verzweifelt, den Brexit-Deal mit der EU nachzuverhandeln. Ihre Chancen stehen denkbar schlecht.

Premierministerin May
Hintergrund

Fragen und Antworten Politische Blockade in London: Brexit-Deal noch zu retten?

Nach der Absage der Brexit-Entscheidung im britischen Parlament suchen London und Brüssel nach einem Ausweg. Aber was ist jetzt eigentlich noch möglich?

Vor 20 Stunden Kommentieren
Deutschland und die Welt

Merkel nach May-Treffen: Keine Öffnung des Brexit-Abkommens

Kanzlerin Angela Merkel hat Nachverhandlungen am Brexit-Vertrag zwischen der EU und Großbritannien eine Absage erteilt. „Wir haben gesagt, dass es keine weitere Öffnung des Austrittsabkommens gibt“, sagte Merkel nach dpa-Informationen der

Vor 20 Stunden
Deutschland und die Welt

Merkel nach May-Treffen: Keine Öffnung des Bexit-Abkommens

Kanzlerin Angela Merkel hat Nachverhandlungen am Brexit-Vertrag zwischen der EU und Großbritannien eine Absage erteilt. „Wir haben gesagt, dass es keine weitere Öffnung des Austrittsabkommens gibt“, sagte Merkel nach dpa-Informationen der

Vor 21 Stunden
Deutschland und die Welt

Treffen Merkel-May beendet - keine Information über Inhalt

Kanzlerin Angela Merkel hat gut eine Stunde lang mit der britischen Regierungschefin Theresa May über den Stand der komplizierten Brexit-Debatte beraten. Über Inhalte des Gesprächs wurde bisher nichts bekannt.

Vor 22 Stunden
Deutschland und die Welt

Abstimmung über Brexit-Deal vor dem 21. Januar

Die verschobene Abstimmung über das Brexit-Abkommen im britischen Parlament soll vor dem 21. Januar 2019 abgehalten werden. Premierministerin Theresa May hatte die eigentlich für heute angesetzte Abstimmung abgesagt, weil sich eine deutliche Niederlage abgezeichnete.

Vor 23 Stunden

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen