Lade Inhalte...
Gastwirtschaft

Finanzkrise Arme Griechen

Bis zum Nimmerleinstag wird das Land im Schuldenturm gefangen bleiben. Die einzige dauerhafte Lösung wäre gewesen, die Verbindlichkeiten weitgehend zu streichen.

Kreativ in Frankfurt
Frankfurt-Ost

Ostend Masken basteln, zeichnen lernen

Zahlreiche Sommerkurse gibt es an der Frankfurter Malakademie im Ostend zu besuchen.

Kultur

1968 Nicht bei der Sache - eine Abwesenheits-Notiz

Vietnam-Demonstration

Man muss 1968 nicht Aktivist gewesen sein, um viel von der äußeren und inneren Aufgewühltheit erfahren zu haben.

Adorno
Literatur

Adorno Politischer Abschied vom Malocher

In der Frankfurter Adorno-Vorlesung spricht Historiker Lutz Raphael über die europäische Deindustrialisierung.

Für Sie gelesen

Woanders gelesen Laufen befreit

Das Philosophie-Magazin widmet dem Wandern eine Sonderausgabe.

G7-Gipfel
Kultur

G7-Gipfel Der weiße Zwerg

Ein viel kommentiertes, historisches Foto und ein paar Bemerkungen über Deutschland, Europa, die USA und ihre in den letzten Jahren sich gewaltig verändernden Beziehungen.

HR-Bigband
Freizeit

HR-Bigband Aus Hessen in die weite Welt

Von lokalen Helden bis hin zu jodelnden Indern: Die HR-Bigband würdigt in der kommenden Saison die Jazz-Größen Albert Mangelsdorff und Volker Kriegel und sucht den Austausch zwischen Kulturen, Stilen und Epochen.

Schulen in Frankfurt
Frankfurt

Schulen in Frankfurt 600 unerfüllt Schulwünsche in Frankfurt

600 Kinder besuchen in Frankfurt im kommenden Schuljahr nicht ihre Wunschschule - ein neuer Rekord. Fassungslosgkeit herrscht bei den Schülern und Eltern. Und es fließen Tränen.

Margarethe von Trotta
Kino

Margarethe von Trotta Balance des Glücks

Sie eröffnete weiblichen Themen ein Massenpublikum: Filmemacherin Margarethe von Trotta erhält den Frankfurter Adorno-Preis.

Margarethe von Trotta
Frankfurt

Theodor-W.-Adorno-Preis in Frankfurt Ehrung einer kämpferischen Frau

Der Theodor-W.-Adorno-Preis 2018 geht an die Filmregisseurin Margarethe von Trotta. Es ist eine wichtige Auszeichnung der Stadt Frankfurt.

Schülerzeitung, Berlin
68er-Bewegung

Schülerproteste „Sie staunen, dass Jugendliche so viel Power haben“

Mathias Rösch hat mit Jugendlichen eine Ausstellung über Schülerproteste in den Jahren 1968 bis 1972 konzipiert. Ein Gespräch über das Aufbegehren im Klassenzimmer, kritische Abiturreden und wie Schüler heute auf die Revolte vor 50 Jahren blicken.

FR-Veranstaltung zu 50 Jahren 68
Frankfurt

50 Jahre 1968 „Es braucht keine Einheitsbewegung mehr“

Drei Generationen diskutieren in Frankfurt über die Frage, was von 1968 bleibt, und verzichten darauf, die Epoche zu glorifizieren.

Proteste der 1968er Bewegung in Frankfurt
Frankfurt

Diskussion Wie wichtig ist 1968 noch 50 Jahre später?

Frankfurter Rundschau und Goethe-Universität laden heute Abend zu einer Podiumsdiskussion ein.

Protest
Frankfurt

Generation 1968 in Frankfurt „Wir waren die erotischen Backups der Revolution“

Cornelia-Katrin von Plottnitz, damals im Weiberrat, über das Jahr 1968 in Frankfurt, die „reine Männernummer SDS“ und ihre Faszination für den Philosophen Theodor W. Adorno.

Digitalisierung in der Schule
Wissen

Schule Medienmündigkeit ist nicht das Ziel

Digitale Bildung ist ein Programm der Gegenaufklärung. Man diffamiert Kritiker als „Bedenkenträger“ - ein Schimpfwort derer, die lieber handeln als nachzudenken. Ein Gastbeitrag von Nils B. Schulz.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen