Lade Inhalte...
Stuttgart-21-Proteste
Hintergrund

Nach Protesten „ratlos“ Mappus räumt Fehler bei Stuttgart 21 ein

Baden-Württembergs früherer Regierungschef Stefan Mappus (CDU) hat Medienberichten zufolge Ratlosigkeit und Fehler beim Umgang mit dem umstrittenen Bahnprojekt Stuttgart 21 eingeräumt.

29.11.2017 12:20 Kommentieren
AfD zu den Landtagswahlen
Deutschland und die Welt

Ausreißer bei der Wahl - in Brennpunkten räumt die AfD ab

Das starke Ergebnis der AfD bei den drei Landtagswahlen müssen die übrigen Parteien erst mal verdauen. In Baden-Württemberg wird die SPD in ihrer Hochburg Mannheim von den Rechtspopulisten überholt.

14.03.2016 18:17 Kommentieren
Politik

Landtagswahlen Baden-Württemberg Entspannter Amtsinhaber Kretschmann

Während eine knappes Wahlergebnis in Baden-Württemberg erwartet wird, gibt sich der Ministerpräsident entspannt. Winfried Kretschmann führt die Beliebtheitsskala haushoch vor der Konkurrenz an. Ob das allein allerdings für eine zweite Amtszeit für den Grünen reicht, ist offen.

Wasserwerfer
dpa

Stuttgart-21-Polizeieinsatz war rechtswidrig

Der sehr harte Polizeieinsatz gegen Stuttgart-21-Demonstranten mit mehr als 100 Verletzen im September 2010 war rechtswidrig.

18.11.2015 13:53 Kommentieren
Politik

Stuttgart 21 Polizeieinsatz war rechtswidrig

Mit Wasserwerfern gegen die Gegner des Bahnprojekts Stuttgart 21. Es war ein rüder Polizeieinsatz vor fünf Jahren, über den das Verwaltungsgericht nun entschieden hat. Und es steht fest: Das damals schwarz-gelb regierte Land hat 2010 gegen das Grundgesetz verstoßen.

18.11.2015 13:35 Kommentieren
Landespolitik

Gut gebrüllt: Aus dem hessischen Landtag Der Mann für die Krise

Ex-Regierungssprecher Dirk Metz ist da, wo Menschen tief gefallen sind. Nun kommuniziert er für die Odenwaldschule. Ein nicht ganz ernst gemeinter Kommentar von unserem Korrespondenten Pitt von Bebenburg.

Stuttgart 21

Stuttgart 21 Gericht stellt Wasserwerfer-Prozess ein

Das Landgericht Stuttgart stellt den Prozess um den blutigen Wasserwerfer-Einsatz gegen Stuttgart-21-Demonstranten im Herbst 2010 vorläufig ein, weil nur eine geringe Schuld der beiden angeklagten Polizeiführer zu erkennen sei.

26.11.2014 15:36 Kommentieren
Politik

Baden-Württemberg CDU will Kretschmann entzaubern

Zwei CDU-Kandidaten treten an, in Baden-Württemberg Ministerpräsident zu werden. Damit soll die Macht wiedererobert werden in Baden-Württemberg nach fünf Jahren ungewohnter Opposition, fünf Jahren mit einem grünen Ministerpräsidenten.

Stefan Mappus
dpa

Bericht: Untreue-Ermittlungen gegen Mappus werden eingestellt

Die Untreue-Ermittlungen gegen den früheren Ministerpräsidenten von Baden-Württemberg, Stefan Mappus (CDU), werden nach Informationen der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung» eingestellt. Dem Blatt zufolge hat sich der Verdacht nicht bestätigt.

28.10.2014 19:49 Kommentieren
Baustelle Stuttgart 21
dpa

Baustart für Tiefbahnhof Stuttgart 21

Nach jahrelanger Verzögerung hat die Deutsche Bahn mit den Bauarbeiten am umstrittenen Tiefbahnhof Stuttgart 21 begonnen. Die zentrale Etappe des Milliardenprojekts wurde von Protesten nahe der Baugrube begleitet.

05.08.2014 17:15 Kommentieren
Wirtschaft

Seitenwechsel Politiker werden nur selten Manager

Nur selten wechseln Politiker auf operative Posten in der Wirtschaft. Die prominentesten Umsteiger auf Positionen im aktiven Management stammen aus den 80er und 90er Jahren.

05.08.2014 16:27 Kommentieren
Stuttgart 21
dpa

Stuttgart 21: Ermittlungen gegen Ex-Polizeichef

Fast vier Jahre nach dem eskalierten Polizeieinsatz gegen Stuttgart-21-Gegner ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen den damaligen Polizeipräsidenten Siegfried Stumpf. Es bestehe der Verdacht der fahrlässigen Körperverletzung im Amt, teilte die Anklagebehörde mit.

18.07.2014 18:20 Kommentieren
Dietrich Wagner
dpa

Polizisten weisen Vorwürfe wegen Stuttgart-21-Einsatz zurück

Knapp vier Jahre nach dem massiven Wasserwerfer-Einsatz gegen Gegner des Bahnprojektes Stuttgart 21 haben zwei angeklagte Polizeiführer die Verantwortung für die Folgen zurückgewiesen.

24.06.2014 14:58 Kommentieren
Deutschland und die Welt

Zwei Polizisten wegen umstrittenen Stuttgart-21-Einsatzes vor Gericht

Fast vier Jahre nach dem umstrittenen Einsatz eines Wasserwerfers bei den Protesten gegen das Bahnhofsprojekt Stuttgart 21 hat der Prozess gegen zwei Einsatzleiter der Polizei begonnen. Sie müssen sich vor dem Landgericht Stuttgart wegen Körperverletzung im Amt verantworten. Die beiden Polizeiführer sollen Besatzungen zweier Wasserwerfer nicht daran gehindert haben, wiederholt heftige Stöße auf die Demonstranten abzugeben. Umstritten ist, welchen Einfluss der Ex-Regierungschef Stefan Mappus, auf das harte Vorgehen der Polizei hatte. Ein Untersuchungsausschuss befasst sich damit.

24.06.2014 10:28 Kommentieren

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen