Lade Inhalte...
Prora - Block 1
Panorama

Prora Was tun mit dem Gebäudekomplex aus Nazi-Zeiten?

Hübsche Eigentumswohnungen im hässlichen Nazibau? Dieses Vorhaben könnte platzen: Einer der Investoren, die den „Koloss von Prora“ umbauen wollen, hat Insolvenz angemeldet.

Kultur

Der neue Mensch Was nicht sterben kann

Die „Gläserne Frau“

Den alten Adam abschaffen, den Neuen Menschen kreieren: Eine Geschichte zwischen Wunschfantasien und Heilsversprechen.

Mödlareuth
Politik

Ost-West Westdeutsche Dominanz

Seit 27 Jahren profitieren die Eliten der alten Bundesrepublik von der Wiedervereinigung – schadet das Deutschland?

Politik

Andrej Holm Schröder kritisiert Debatte um Holm

Der Leiter des Beirates der Stasi-Unterlagenbehörde sagt: „Ich finde die Aufregung etwas übertrieben.“ Holm soll am Dienstag zum Baustaatssekretär im neuen rot-rot-grünen Senat ernannt werden.

Politik

Stasi-Behörde Stasi-Behörde vor der Auflösung

Die Stasi-Unterlagenbehörde steht vor dem Aus. Eine Kommission empfiehlt das Ende der Behörde bis 2021. Die Akten sollen bis dahin in das Bundearchiv übergehen. Ein Umzug der Akten zum Archiv nach Koblenz soll das allerdings nicht bedeuten.

Norbert Lammert (CDU)
Deutschland und die Welt

Lammert spricht bei Deutscher Nationalstiftung

Die Deutsche Nationalstiftung hat ihre Jahrestagung heute (19.00 Uhr) in Hamburg unter das Thema «Wie viel Nation braucht ein Staat?» gestellt. Als Hauptredner ist Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) vorgesehen. Es wird erwartet, dass Lammert dabei auch auf die Terroranschläge von Paris und die Herausforderungen durch die Aufnahme Hunderttausender Flüchtlinge in Deutschland eingehen wird. Zudem trauert die Stiftung um ihren Gründer Helmut Schmidt. Der Altkanzler war am vergangenen Dienstag im Alter von 96 Jahren in Hamburg gestorben. Der Vorstandsvorsitzende der Stiftung, Richard Schröder (SPD), würdigte Schmidts Regierungspolitik angesichts von Terror und sowjetischer Raketenaufrüstung. Auch eine Schweigeminute sowohl für Helmut Schmidt als auch die Opfer der Terroranschläge von Paris ist nach Angaben der Veranstalter geplant.

17.11.2015 05:57 Kommentieren
Politik

DDR Ost- und Westflügel seit 25 Jahren

Vor 25 Jahren beschloss die DDR-Volkskammer, die Bezirke abzuschaffen und wieder Bundesländer zu bilden. Die neuen Länder im Osten schufen Heimatgefühl, Orientierung und Identität, die mit der untergehenden DDR verschwanden.

Kultur

DDR Volkskammer Das schönste Jahr der DDR

Die letzten Volkskammer-Abgeordneten erinnern beim Klassentreffen in Berlin an 1990: Ein seltsames Jahr mit viel Arbeit, wenig Geld, einigen Hoffnungen. Überlebt von alledem hat nur die Häme über die „Laienspieltruppe“.

Politik

Zwangsarbeit DDR-Häftlinge fordern Entschädigung

Firmen in Ost und West profitierten einst von Zwangsarbeit in der DDR. Die Deutsche Bahn kündigt nun eine eigene Untersuchung an.

Politik

Zwangsarbeit DDR-Häftlinge fordern Entschädigung

Firmen in Ost und West profitierten einst von Zwangsarbeit in der DDR. Die Deutsche Bahn kündigt nun eine eigene Untersuchung an.

Politik

Stasi-Unterlagen-Behörde Lange Wartezeiten in der Jahn-Behörde

Weniger Mitarbeiter bearbeiten eine steigende Zahl von Bürger-Anträgen auf Einsicht in ihre Stasi-Akten.

Politik

Stasi-Vorwurf gegen Gysi Ermittlungen gegen den Spitzenkandidaten

Linksfraktionschef Gregor Gysi steht erneut unter Verdacht, mit der Stasi gekungelt zu haben. Seit rund zwanzig Jahren wehrt sich der Politiker gegen die immer wieder vorgetragenen Vorwürfe. Seine Partei wittert einen "schmutzigen Wahlkampf" gegen ihren besten Mann.

Politik

DDR-Vergangenheit Bürger wollen ihre Stasi-Akten

Jahn-Behörde verzeichnet 2012 einen Anstieg der Anträge auf Akten-Einsicht um etwa zehn Prozent. Dabei gilt die Neugier in sechs Prozent aller Fälle toten Eltern oder Geschwistern

Politik

Stasi-Unterlagenbehörde Die Macht des Amtes

Als Roland Jahn vor eineinhalb Jahren seinen Job als Chef der Stasi-Unterlagenbehörde antritt, hat er noch das Gefühl, alles verändern zu können. Mittlerweile ist er vorsichtig geworden. Die Geschichte einer Ernüchterung.

Politik

Stasi-Unterlagenbehörde Jahn will ein zentrales Stasi-Museum

Behördenleiter Roland Jahn schlägt einen Campus der Demokratie vor – seine Kritiker wollen sein Amt 2019 schließen.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen