Lade Inhalte...
Kultur

Fritz Stern „Was wird, liegt an uns“

Eine Berliner Tagung erinnert zu Fritz Sterns 91. Geburtstag an den im vergangenen Jahr verstorbenen politischen Intellektuellen.

Politik

NS-Forschung „Es läuft auf eine Verwässerung hinaus“

Der Historiker Norbert Frei über Chancen und Hindernisse bei der Forschung zu den NS-Wurzeln des Kanzleramtes.

Aug 08 1977 25th Anniversary Of the Death of Kurt Schumacher 25 years ago on August 2nd 1952
Literatur

SPD und NS-Vergangenheit Probleme der Integration

„Gerechtigkeit und Idealismus versus Versöhnung und Machtstreben“: Kristina Meyers gründliche Studie über den Umgang der SPD mit der NS-Vergangenheit bietet Stoff für Diskussionen.

12.05.2016 16:35 Kommentieren
Politik

Hamburg Unbelehrbare Holocaust-Leugnerin in Haft

Die 87-jährige Rechtsextremistin Haverbeck-Wetzel wurde zu zehn Monaten Gefängnis verurteilt.

Zweiter Weltkrieg

8.Mai Tage des Gerichts

Lange hat es gedauert, bis der 8. Mai 1945 in Deutschland als Tag der Befreiung anerkannt wurde. Ein Rückblick auf umkämpfte Etappen der Selbstaufklärung.

Zweiter Weltkrieg

Interview Norbert Frei Der totale moralische Bankrott war erkennbar

„Die Deutschen und der Nationalsozialismus“ heißt eine neue Buchreihe: Ein Gespräch mit deren Herausgeber Norbert Frei.

Literatur

Martin Warnke "Zeitgenossenschaft" Gegen Nazigedanken vorgehen

Was hat Kunstgeschichte mit der Beobachtung des Frankfurter Auschwitz-Prozesses zu tun? Einiges, wie ein Buch zeigt, das die Artikel aus dem Gerichtssaal des jungen Kunsthistorikers Martin Warnke versammelt und beleuchtet.

Meinung

Leitartikel Schwieriges Gedenken

Der „Wald der Erinnerung“ ist ein würdiger Ort der Trauer um gefallene Soldaten. Aber was ist mit den vielen Helfern, die auch im Dienst für ihr Land gestorben sind?

Politik

Zweiter Weltkrieg Wahn mit System

Am 1. September 1939 begann Hitlers Überfall auf Polen, geplant als Vernichtungs- und Versklavungskrieg, der in den Zweiten Weltkrieg zwang.

Frankfurt

Auschwitzprozess Frankfurt Das Grauen im Gerichtssaal

Frankfurt gedenkt des 50. Jahrestags der Eröffnung des Auschwitzprozesses im Römer. Nach diesem Prozess konnte kein Deutscher mehr sagen, er habe über die Massenmorde in den Konzentrationslagern nichts gewusst.

Kultur

Rückblick Antisemitismus und Antikommunismus

Eine Tagung blickt zurück auf die 60er Jahre. Daniel Cohn-Bendit und Jürgen Habermas sind als Zeitzeugen geladen und diskutieren über den „linken Faschismus“.

01.07.2011 16:13 Kommentieren
Politik

Vertriebenen-Gedenktag Historiker kritisieren Bundestagsbeschluss

Mehr als 50 namhafte internationale Historiker haben sich in einer gemeinsamen Erklärung gegen den am Donnerstag vom Deutschen Bundestag angenommen Antrag gewandt, den 5. August zum Vertriebenen-Gedenktag zu machen.

Literatur

Studie "Das Amt" Das ganze Ausmaß der Verstrickung

Die Studie über „Das Amt“ im Dritten Reich und in der Bundesrepublik bietet keine Neuigkeiten. Wohl ist zu begrüßen, dass mit Eckart Conze, Norbert Frei, Peter Hayes und Moshe Zimmermann ganz hervorragende Zeithistoriker diese Materie aufgearbeitet haben. Aber drei Jahre waren zu wenig Zeit.

16.11.2010 17:50 Kommentieren
Politik

Marga Henseler und das Auswärtige Amt „Eigentlich bin ich ein unpolitischer Mensch“

Zurzeit geht Marga Henseler als Heldin durch die Medien. Ihre Beschwerde führte 2003 dazu, dass eine Fachkommission die NS-Vergangenheit des AA beleuchtete.

Politik

Das Auswärtige Amt in der NS-Zeit Made in Germany

Der Nationalsozialismus war kein Alien, der sich aus einer anderen Welt kommend, in Deutschland breit machte. Die Autoren der Studie „Das Amt und die Vergangenheit“ erklären dem Publikum im Haus der Kulturen der Welt, was ihnen wichtig ist an ihrer Arbeit.

1 2 3

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum