Lade Inhalte...
Kurt Blum
Kunst

Max-Beckmann-Ausstellung Das Vermächtnis

Postum geschenkt: Die Staatlichen Museen zu Berlin zeigen jetzt die Kollektion von Max-Beckmann-Bildern aus der Sammlung Göpel.

Gemälde
Frankfurt

Kunst im Städel Vincent und die anderen

Die größte Ausstellung des Städel-Museums zeigt van Goghs Einfluss auf den Expressionismus.

Kunst

Tate Modern London Bilder, kälter als ein Berliner Winter

Weimar an der Themse: Die Londoner Tate Modern feiert den „Magischen Realismus“ der zwanziger Jahre in Deutschland.

Rhein-Main

Kulturfonds Frankfurt/Rhein-Main Millionenförderung für Frankfurter und Darmstädter Kunstprojekte

Der Kulturfonds fördert die Ausstellung zur venezianischen Malerei und weitere Projekte in Frankfurt und auch in Darmstadt. Das Frankfurter Städel-Museum erhält mit 250 000 Euro die größte Summe.

Max Beckmann
Kunst

Max Beckmann Hitlers bestgehasster Maler

Die Staatlichen Museen zu Berlin erhalten Gemälde und Grafiken Max Beckmanns – aus dem Nachlass des NS-Kunsthändlers Göpel.

Frankfurt

Kunst Die deutschen Expressionisten besser zur Geltung bringen

Alexander Eiling ist neuer Städel-Kurator und Sammlungsleiter für die Zeit von 1800 bis 1945. Beim Rundgang sagt er, was er im Museum vorhat.

Frankfurter Frauen
Frankfurt

Buch zu Frauen in Frankfurt Widerständige Lebensläufe

Ein neuer Sammelband präsentiert die Biografien Frankfurter Frauen aus vier Jahrhunderten.

Philip Kerr
Literatur

Philip Kerr „Zehn Jahre später waren alle bei der Wehrmacht“

Der britische Schriftsteller Philip Kerr spricht im Interview über „Emil und die Detektive“ und kleine Schritte, die in der Politik zu großen Veränderungen führen.

Garten der Avantgarde
Rhein-Main

Wiesbaden Im Garten der Avantgarde

Dank des Sammlers Kirchhoff wurde die Kurstadt zu einem Zentrum der modernen Kunst.

Frankfurt-Nord

Eschersheim Jüdisches Leben in Eschersheim

Eine Initiative befasst sich mit der jüdischer Geschichte im Frankfurter Stadtteil Eschersheim.

13.10.2017 15:17
Propagandaschau "Entartete Kunst"
Kunst

„Entartete Kunst“ Auf den Wellen des „gesunden Volksempfindens“

Vor 80 Jahren begann in München die Ausstellung „Entartete Kunst“. Die Ausstellung machte deutlich, was der NS-Staat bekämpfte und was er aus Museen und Sammlungen zu tilgen gedachte.

Bestandsaufnahme Gurlitt
Kultur

Gurlitt-Sammlung Forschung kommt nur langsam voran

Die Herkunft von einem Drittel der Kunstwerke ist bisher ermittelt – Kuratorin: Nicht alles wird zu klären sein.

27.06.2017 18:58
Impressionismus-Schau im Barberini
Kultur

Museen Impressionismus-Schau lockt 320.000 Besucher

Seerosen, malerische Gärten oder stimmungsvolle Flusslandschaften: Die Impressionisten-Schau war in Potsdam ein Magnet.

28.05.2017 18:15
Kunst

Raubkunst Liebermanns Bild taucht auf der Insel Föhr auf

Max Liebermann

Nach einem FR-Bericht über ein verschollenes Raubkunst-Gemälde erinnert sich eine Leserin daran, es in einer Ausstellung gesehen zu haben. Die Museumsdirektorin bestätigt, dass man das Bild zeitweise ausgestellt hatte.

Kreis Offenbach

Dreieich Zahlenspiele

Bei den Kunsttagen ist die Darmstädter Sezession zu Gast, darunter die Krakauer Künstlerin Justyna Koeke.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen