Lade Inhalte...
Karl Dietrich Wolff
Literatur

Verlag Von Spaß und Schande

Nach 48 Jahren als Verleger musste KD Wolff Insolvenz-Antrag stellen: Ein Besuch.

FIFA World Cup
Kultur

Fußball-WM „Der Fußball – dickhäutiger Gott“

Die Fußball-Weltmeisterschaft steht vor der Tür. Anlass genug für eine gedankliche Lockerungsübung über die Viererkette Tiki-Taka, Politik, Philosophie und Theologie.

Literatur

Heinz Bude „Mit Adorno durch die Hölle“

Berlin 1945

Der Soziologe Heinz Bude spricht im FR-Interview über Herkunft und Mentalitätshintergrund der 68er-Generation.

Theweleit 1
Kultur

Kulturkritik Die Lust verlangt Opfer

Klaus Theweleit ist stets weit zurück in die Geschichte gegangen, um in unsere Gegenwart vorzustoßen. Nun feiert der Autor der „Männerphantasien“ seinen 75. Geburtstag.

Kalenderblatt

Kalenderblatt 2017: 7. Februar

Das aktuelle Kalenderblatt für den 7. Februar 2017:

06.02.2017 23:55 Kommentieren
Kultur

Kulturkritik Die Lust verlangt Opfer

Klaus Theweleit ist stets weit zurück in die Geschichte gegangen, um in unsere Gegenwart vorzustoßen. Nun feiert der Autor der „Männerphantasien“ seinen 75. Geburtstag.

Auf die Fresse

Interview „Körperliche Gewalt ist zu 90 Prozent männlich“

Der Kulturtheoretiker Klaus Theweleit über das Erlernen von Aggression, brutale Rituale und Frauen als Giftmörderinnen.

Leitartikel

Populismus und Islamismus Das gleiche Bild von Männlichkeit

Ideologien und Religionen der Intoleranz – ob Trump’scher Populismus oder der Islamismus – bereiten mit ihren Hassreden den Boden für Massaker wie in Orlando. Der Leitartikel.

Mythen der Rechten

Die Mythen der Rechten Zurück zum Tabu

In Stuttgart tun sich Rechte zusammen, um ein Familienbild von vorgestern durchzusetzen - auf Kosten diskriminierter Minderheiten. Die Initiative „Demo für alle“ macht Biologieunterricht zum Schlachtfeld für mehr Intoleranz.

Literatur

Literaturpreis Skizzen aus der Gelehrtenrepublik

„Geistesgegenwärtig“ versammelt eine Ausstellung im Hessischen Landesmuseum Darmstadt die Merck- und Freud-Preisträger. Und öffnet einen Spaltbreit in eine Gelehrtenrepublik.

Literatur

Ernst Jüngers Kriegstagebuch Die rohe Fassung

Material für die „Stahlgewitter“: Ernst Jüngers Tagebücher aus dem Ersten Weltkrieg werden erstmals veröffentlicht. Krieg ist bei Jünger nicht die Ultima Ratio der Politik, sondern quasi die Verdichtung des menschlichen Existenzkampfes. Sein Maß an Darstellung ist zum Teil schwer ertäglich.

Literatur

40 Jahre Stroemfeld-Verlag Der Marsch einer Institution durch die Zeit

Vierzig Jahre Stroemfeld-Verlag: Eine Ausstellung in der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt zeigt weniger einen Marsch durch die Institutionen als vielmehr die Wandlung einer Institution beim Marsch durch vier Jahrzehnte. Die Wandlung und das, was sich hielt. Das Widerständige etwa.

Panorama

40 Jahre Verlag Stroemfeld/Roter Stern

Der Name Roter Stern war für den Verlag von Karl-Dietrich Wolff Programm: «Wir wollten politische Kampfbroschüren machen», erinnert sich der Verleger an den Spätsommer 1970.

11.08.2010 10:53 Kommentieren
Lesetipps

Zwiegespräch über die 70er Paralleluniversen

Von welchen 70er Jahren reden Sie denn? Prüderie und Sex-Welle, Repression und Aufbruch: Ein Erfahrungsaustausch von Klaus Theweleit, Jahrgang 1942, und Mark Obert, Jahrgang 1965.

19.03.2010 19:03 Kommentieren

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen