Lade Inhalte...
Maybrit Illner
TV-Kritik

„Maybrit Illner“, ZDF Nebelkerzen werfen

Maybrit Illners Talkshow unter dem Motto „Auto-Skandal – und keiner ist schuld?“ zeigte, dass die Kumpanei zwischen Politik und Autoindustrie allen Beteuerungen zum Trotz weitergeht.

Autobahn
Wirtschaft

Kartellverdacht und Abgasskandal Autobauern drohen Milliardenstrafen

Der Porsche-Betriebsratschef wettert gegen Audi. Nach Tricks, Betrügereien und Absprachen stellt sich die Frage, ob der Diesel noch zu retten ist.

Wirtschaft

Altersvorsorge Rente mit Rendite

Verbraucherschützer fordern einen Staatsfonds nach schwedischem Vorbild, um das Leben im Alter zusätzlich abzusichern.

Dieselmotor
Wirtschaft

Verbraucherschutz Autobauer sollen Update bezahlen

Für eine bessere Luft in vielen Städten ist eine Diesel-Nachrüstung im Gespräch. Doch wer finanziert das? Verbraucherschützer mahnen, es dürfe nichts an Autobesitzern hängen bleiben - am Staat auch nicht.

06.07.2017 14:08 Kommentieren
Maas
Netz

Netz-Regeln Maas fordert digitales Antidiskriminierungsgesetz

Für Regeln im Netz schlägt Justizminister Heiko Maas eine Digital-Agentur und ein digitales Antidiskriminierungs-Gesetz vor. Dafür gibt es Lob - und eine Warnung.

03.07.2017 14:24 Kommentieren
Deutscher Verbrauchertag 2017
Wirtschaft

Verbrauchertag Großer Handlungsbedarf

Verbraucherschützer mit 15 Kernforderungen an die Politik.

Recycling von Elektrogeräten
Wirtschaft

Verbraucherschutz Längere Garantie bei hochwertigen Produkten gefordert

Wie lange stehen Hersteller für die beste Qualität ihrer Produkt gerade? Verbraucherschützer mahnen großzügigere Versprechen an.

18.06.2017 10:35 Kommentieren
Wirtschaft

Abgasskandal Eine Art Garantie reicht VW in der EU

Die EU-Kommission akzeptiert im Abgas-Skandal eine Zusage von VW. Verbraucherschützer kritisieren die Einigung.

Neue Recht für Reisende
Reise-Nachrichten

Neues Reiserecht Mehr Schutz im Urlaub?

Selten war ein Vorhaben so umstritten wie die Änderung des Reiserechts. Jetzt hat der Bundestag grünes Licht gegeben. Doch richtig zufrieden sind weder Verbraucherschützer noch Reisebranche.

02.06.2017 11:12 Kommentieren
EC-Karte
Geld, Recht

Riskantes Verfahren Wie heikel ist das Kleingedruckte beim Zahlen an der Kasse?

Schnell etwas unterschreiben, ohne es zu lesen? Was sonst ziemlich riskant wäre, tun Millionen Kunden regelmäßig bei Kartenzahlungen an der Ladenkasse. Verbraucherschützer verteidigen die Methode - mit einem Warnsignal.

25.04.2017 05:06 Kommentieren
Rhein-Main

Mörfelden-Walldorf Gegen das Vergessen

Zweites Denkmal für politisch Verfolgte im NS-Regime wird kommenden am Sonntag eröffnet. Texte und Bilder erinnern an die Verfolgten der Jahre 1933 bis 1945.

Klaus Müller
Wirtschaft

Verbraucherschutz „Wer haftet, wenn die Wohnung überhitzt?“

Internet und smarte Geräte - die Digitalisierung verändert die Welt rasant. „Wir brauchen einen Verbraucherschutz 4.0“, sagt deshalb Verbraucherschützer Klaus Müller.

Eier mit Codes
Wirtschaft

Lebensmittel-Kennzeichnung Verbraucherschützer fordern Eier-Codes auf Speisekarten

Pünktlich zu Ostern rücken die Eier in den Fokus. Verbraucherschützer pochen darauf, dass Hinweise darauf, aus welcher Haltungsform Eier stammen, jetzt auch auf Nudel-Packungen, Pudding-Bechern und Speisekarten prangen sollen.

10.04.2017 09:32 Kommentieren
Deutschland und die Welt

Verbraucherschützer begrüßt Tierschutzlabel

Verbraucherschützer haben das von Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt geplante Tierschutzlabel für Fleischprodukte begrüßt. «Gut zwei Drittel der Verbraucher wünschen sich eine solche Information», sagte der Vorstand des Verbraucherzentrale Bundesverbands, Klaus Müller, der «Südwest Presse». «Ich muss sehen: Diesem Tier ging es besser als nach dem gesetzlichen Standard und jenem sogar deutlich besser», forderte Müller. Die meisten Verbraucher seien bereit, für Produkte aus tiergerechter Haltung etwa 30 Prozent mehr zu zahlen, schätzt Müller.

16.01.2017 03:57 Kommentieren
Deutschland und die Welt

Verbraucherschützer warnen vor Ende der Datensparsamkeit

Die Verbraucherzentralen haben davor gewarnt, eine sparsame Nutzung persönlicher Daten bei der weiteren Digitalisierung preiszugeben. Äußerungen von Bundeskanzlerin Angela Merkel in diesem Sinne seien ein Irrweg. Das sagte der Chef des Verbraucherzentrale Bundesverbands, Klaus Müller, der dpa. Viele künftige Internet-Anwendungen seien auch mit anonymen Daten möglich. Merkel hatte Anfang Dezember gesagt: Die Idee, dass man sparsam mit Daten umgehe, gehöre ins vergangene Jahrhundert. Wer die Vielzahl der Daten nicht zum Wohle des Menschen nutze, werde zurückfallen.

03.01.2017 04:44 Kommentieren

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen