Lade Inhalte...
Deutschland und die Welt

Queen gedenkt mit Kranz der Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft

Königin Elizabeth II. hat während ihres Staatsbesuchs in der Berliner Neuen Wache der Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft gedacht. Die Monarchin betrat die Gedenkstätte gegen Mittag, zwei Soldaten legten in ihrem Namen einen Kranz vor der Skulptur «Mutter mit totem Sohn» der Künstlerin Käthe Kollwitz nieder. Zuvor hatte die Queen sich mit Bundespräsident Joachim Gauck und Bundeskanzlerin Angela Merkel getroffen. Im Anschluss an den kurzen Moment des Innehaltens während ihres dreitätigen Deutschland-Besuchs fuhr sie mit ihrem Mann Prinz Philip zurück ins Hotel Adlon zur Mittagspause.

24.06.2015 14:02 Kommentieren
Offenbach

Offenbach Die Wilden Kerle warten schon

Die Grundschule Bieber bekommt am Standort Waldhof die erste Schulbibliothek der Stadt. Es soll nicht die letzte Schulbibliothek sein.

Kunst

Käthe Kollwitz Die Wahrheit der fünf Sinne

Am 22. April vor 70 Jahren starb die Künstlerin und Kriegsgegnerin Käthe Kollwitz: 17 Tage vor der Kapitulation Hitlerdeutschlands, nahe dem zerstörten Dresden, getrennt von der Familie und ihren von den Nazis verfemten Bildwerken.

Panorama

Schweizer Maler Hans Erni mit 106 Jahren gestorben

Der Schweizer Maler und Grafiker Hans Erni ist im Alter von 106 Jahren gestorben. Er gehörte zu den beliebtesten Malern der Alpenrepublik und hatte Künstler wie Pablo Picasso, Albert Einstein und Käthe Kollwitz noch persönlich gekannt.

22.03.2015 14:10 Kommentieren
Main-Taunus-Kreis

Kelkheim Knatsch um neues Museum

Bürgermeister Horn will eine schnelle Entscheidung, UKW und FDP kritisieren die Kosten.

Literatur

Helen Hessel "Ich schreibe aus Paris" Heimweh nach dem Chaos

„Ich schreibe aus Paris“: Die große Entdeckung der fabelhaften Helen Hessel, die einst nicht nur Modeschauen scharf im Blick behielt.

05.01.2015 16:07 Kommentieren
Panorama

Begissa in Berlin Anti-Schwaben-Aktion in Berlin

Aktivisten von "BEGISSA - Berliner Eingeborene Gegen Investoren Schwäbischer bzw. Schweizer Abstammung" haben das Brecht-Denkmal in Berlin mit Kartoffelsalat beworfen. Es ist nicht die erste Aktion gegen Schwaben.

23.12.2014 13:13 Kommentieren
Frankfurt

Ganztagsprogramm Grundschule Nicht jede Schule will mitmachen

Hessische Grundschulen können sich für das Ganztagsprogramm „Pakt für den Nachmittag“ bewerben - Die Grundvoraussetzungen für den Ausbau der Ganztagsschule ab nächstem Schuljahr werden gerade zwischen Stadt und Land festgelegt. 25 Schulen können im ersten Jahr teilnehmen.

Offenbach

Offenbach Keine Lex Offenbach für die Schulen

Landespolitiker sagen bei einer Podiumsdiskussion wenig dazu, mit welchem Geld die Stadt Offenbach die maroden Schulgebäude sanieren soll. Die Eltern bekunden ihre Wut und Enttäuschung.

Offenbach

Offenbach Schulbauprogramm springt wieder an

Kämmerer Felix Schwenke ist zuversichtlich, dass das Regierungspräsidium dem Schul-Sanierungsprogramm zustimmen wird. Im kommenden Jahr ist die Sanierung von fünf Schulen geplant.

Offenbach

Offenbach 24 Türchen ohne Weihnachtsflair

Mit einem besonderen Adventskalender kämpfen Lehrer, Schüler und deren Eltern für die baldige Sanierung der Offenbacher Schulen. Heute hängen Schüler der Mathildenschule Bettlaken in Fenster, auf denen sie den Sanierungsstau an ihrer Schule darstellen.

Offenbach

Offenbach Kultur von der Straße her

Eine neue Ausstellung im Klingspor Museum zeigt Kunst der Naturfreunde. Gezeigt werden Bücherillustrationen, Graphiken, Drucke und Plakate aus dem Besitz der Mitglieder der Naturfreunde Offenbach.

Kurioses des Jahres
Panorama

Kurioses 2013: Keks-Diebstahl und Spätzle-Fehde

In Berlin herrschte ein Krieg um den Zuzug aus Schwaben mit Spätzle als Munition. In Hannover begaben sich Ermittler auf Spurensuche nach dem verschwundenen Gold-Keks.

26.12.2013 10:27 Kommentieren
Main-Taunus-Kreis

Museums Kelkheim Mehr als Möbel

Das Museum Kelkheim feiert sein 10-jähriges Bestehen. In wenigen Sekunden können sich die Besucher über 7000 Jahre Lokalgeschichte informieren. Viel ist geplant für die Zukunft: Zwei Sonderausstellungen sollen pro Jahr gezeigt werden, ein Umzug ist ebenfalls in Planung.

1914 - Die Avantgarden im Kampf
Panorama

Erster Weltkrieg und die Auswirkungen auf die Kunst

Mit einem Schlag war alles zu Ende. Der internationale Dialog der Künstler, Reisen ins Ausland, Verbindungen zu ausländischen Kunsthändlern - mit Ausbruch des Ersten Weltkriegs 1914 gibt es das alles nicht mehr.

07.11.2013 15:49 Kommentieren

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen