Lade Inhalte...
Radetzky
Times mager

Radetzky-Marsch 170 Jahre Radetzky-Marsch

Wer die Österreicher um den Radetzky-Marsch traditionell beneidet, kann sich abkühlen, wenn das Publikum beim Wiener Neujahrskonzert mitklatscht.

Irmgard Keun
Literatur

Werk von Irmgard Keun „Gott verzeih mir die Sünde – aber ich kann wirklich schreiben“

Eine vorzügliche Ausgabe gibt erneut die Gelegenheit, das Werk von Irmgard Keun zu entdecken.

Marlene Dietrich und Erich Maria Remarque
Literatur

Erich Maria Remarque „Dritten Tag nicht getrunken, nicht geraucht. Erträglich, aber langweilig“

Können schöne, reiche Männer gute Bücher schreiben? Erich Maria Remarque konnte. Ein Porträt von Wilhelm von Sternburg über den Lebemann, Einzelgänger, Pazifisten und Autor des mit Abstand meistgelesenen Romans über den Ersten Weltkrieg.

Frankfurt

Literatur Joseph Roth in Frankfurt

Der Romanautor und Journalist Joseph Roth berichtet über seine Zeit in Frankfurt. In Hotelzimmern entstanden berühmte Romane wie etwa der „Radetzkymarsch“ oder der „Hiob“.

Sylvia Asmus
Frankfurt

Exilarchiv in Frankfurt Die Vertreibung endet nie

Die Direktorin des Deutschen Exilarchivs in Frankfurt arbeitet an einer Dauerausstellung in der Nationalbibliothek.

Blick auf den „Englischen Hof“
Literatur

Joseph Roth In Frankfurts Unterwelten

Ein Lesebuch versammelt Frankfurter Feuilletons des prägnanten Schriftstellers Joseph Roth und ermöglicht die eine oder andere überraschende Entdeckung.

Weiberfastnacht - Köln
Hintergrund

Fallstricke Die elf größten Anfängerfehler im Karneval

In Köln darf man nicht „Helau“ rufen, das weiß fast jeder. Dass man unter bestimmten Umständen aber auch nicht „Kamelle“ rufen darf, das ist schon weniger bekannt. Und es gibt noch viel tückischere Fallstricke in den Niederungen des Karnevals.

23.02.2017 15:46 Kommentieren
Stadt Salzburg Stefan Zweig Kapuzinerberg
Literatur

Stefan Zweig Die Verlockung des Nichts

Vor 75 Jahren hat sich der Schriftsteller Stefan Zweig im brasilianischen Exil das Leben genommen.

Literatur

Exilort Amsterdam Schreiben, streiten, verzweifeln

Bettina Baltschevs bewegender Essay „Hölle und Paradies“ über deutsche Schriftstellerzirkel im Exilort Amsterdam.

03.02.2017 15:32
Literatur

Nachruf Silvia Tennenbaum Autorin Silvia Tennenbaum ist tot

Zum Tod der 88-jährigen Kunsthistorikerin und Autorin Silvia Tennenbaum, die in Frankfurt geboren wurde, vor den Nazis in die USA floh und mit ihrem Buch „Straßen von gestern“ bekannt wurde.

Theater

"Hiob" im Deutschen Theater Ach, Gott

Anne Lenk zeigt am Deutschen Theater Berlin ihre Fassung von Joseph Roths Roman „Hiob“, die weder brisant noch dringlich ist.

03.04.2016 16:41
Friedrich Sieburg
Literatur

Harro Zimmermann "Friedrich Sieburg" Eine deutsche Karriere

Harro Zimmermanns große Biographie über den Publizisten und Nazi-Mitläufer Friedrich Sieburg: Der Biograph schont ihn nicht und übersieht nicht seinen fatalen Opportunismus. Der Respekt vor dem Stilisten und Ästheten Sieburg ist jedoch nicht zu überhören.

13.11.2015 17:43
Literatur

Bruno Frank Ein Konservativer ohne Illusionen

Eine Erinnerung an den einstigen Erfolgsautor Bruno Frank, Schriftsteller, Münchner Bürger, Exilant. Am 20. Juni vor 70 Jahren starb er nur 58-jährig wenige Wochen nach Kriegsende. Seine Romane sind heute ebenso vergessen wie seine vielgespielten Dramen und Komödien.

19.06.2015 17:15
Medien

Literarisches Quartett Sprung in die Fußstapfen

Volker Weidermann setzt das Literarische Quartett im ZDF fort, bei dem einst Marcel Reich-Ranicki den munteren Großkritiker gab.

Literatur

Joseph Roth Ukraine Es braucht Lehrer und Lesebücher

Der Schriftsteller Joseph Roth reiste einst nach Osteuropa und schrieb kühl und klug über die Ukraine und Russland

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen