Lade Inhalte...
Politik

Hildegard Hamm-Brücher gestorben

Die langjährige FDP-Politikerin Hildegard Hamm-Brücher ist tot. Das teilte ihre Familie mit. Sie starb bereits am Mittwoch im Alter von 95 Jahren in ihrer Wohnung in München.

09.12.2016 14:18 Kommentieren
Deutschland und die Welt

Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Die langjährige FDP-Politikerin Hildegard Hamm-Brücher ist im Alter von 95 Jahren gestorben. Das bestätigte ihr Sohn der Deutschen Presse-Agentur. Über Jahrzehnte prägte Hamm-Brücher die Politik der Liberalen, als Bundestagsabgeordnete und Staatsministerin im Auswärtigen Amt unter Außenminister Hans-Dietrich Genscher. Nach 50 Jahren in der FDP gab Hamm-Brücher 2002 ihr Parteibuch ab - wegen antiisraelischer Äußerungen des damaligen Parteivizevorsitzenden Jürgen Möllemann.

09.12.2016 11:22 Kommentieren
Politik

Hildegard Hamm-Brücher „Loyale Dissidentin“ mit festen Prinzipien

Über Jahrzehnte prägte sie die Politik der Liberalen: Im Alter von 95 Jahren ist die langjährige FDP-Politikerin Hildegard Hamm-Brücher gestorben. Ein Nachruf.

09.12.2016 10:52 Kommentieren
Westerwelle in Litauen
Deutschland und die Welt

Guido Westerwelle: Ein Politiker, der oft polarisierte

Im Herbst vor anderthalb Jahren dachte Guido Westerwelle schon einmal, es sei soweit. Wegen seiner Leukämie hatte er in der Uniklinik Köln von einem fremden Spender Knochenmark-Stammzellen transplantiert bekommen.

18.03.2016 16:21 Kommentieren
Politik

Nachruf Guido Westerwelle ist tot

Kein anderer Politiker seiner Generation hat so polarisiert wie Guido Westerwelle. Die Hoffnung auf ein neues Leben nach der Politik machte eine heimtückische Krankheit zunichte.

Panorama

Guido Westerwelle „Ich will nur noch leben“

Der ehemalige Außenminister Guido Westerwelle hat über seinen Kampf gegen den Krebs ein bewegendes Buch geschrieben. Die Krankheit hat ihn stark verändert.

Politik

FDP unter Lindner Fünf Prozent sind wieder in Reichweite

Wieder einmal sieht sich die Wackelkandidaten-Partei FDP auf dem Weg zurück zur Macht – auch dank der angeschlagenen AfD. Parteichef Christian Lindner ist so unangefochten wie kaum einer seiner Vorgänger.

Politik

FDP Milde Spende für die Liberalen

Die weitgehend außerparlamentarische liberale Partei braucht für ihre Auferstehung vor allem eins: Geld. Doch die Beitragsdisziplin hält sich bei den Liberalen traditionell in Grenzen.

Meinung

Sachsen-Wahl Mit Angst zum Wahlerfolg

Im Ausland haben sich liberale Parteien nach rechts orientiert – mit Erfolg. Die FDP hat sich dagegen entschieden. Nun bietet sich die AfD als Sammelbecken für Verunsicherte an.

Politik

Gaza-Konflikt Wachsende Kritik an Israel – und Ratlosigkeit

Nach antijüdischen Parolen auf Demonstrationen gegen israelische Militärschläge wächst die Sorge vor einer neuen Welle der Judenfeindlichkeit – auch in Deutschland. Die Linkspartei ringt dabei um eine ausgewogene Haltung.

Medien

Antisemitismus Süddeutsche Keine Antisemiten, nirgends!

Die "Süddeutsche Zeitung" hat erneut eine antisemitische Karikatur abgedruckt. Horkheimer und Adorno scheinen recht gehabt zu haben - es ist unmöglich, sich offen zu Antisemitismus zu bekennen, aber die Ressentiments scheinen leider noch immer in der Gesellschaft verankert.

Christian Lindner
Deutschland und die Welt

Porträt: Über Umwege zum Ziel - Christian Lindner

Jetzt ist er dort angekommen, wo er nach eigener Überzeugung und der vieler Parteifreunde längst hingehört: Christian Lindner ist seit dem Wochenende neuer Bundesvorsitzender der FDP. Nur dass der Job nach dem Wahlfiasko deutlich an Ansehen verloren hat.

08.12.2013 15:27 Kommentieren
Politik

Guido Westerwelle FDP Abschied ohne Rückschau

Vor vier Jahren hat Guido Westerwelle die FDP zum besten Wahlergebnis ihrer Geschichte geführt. Bei der Bundestagswahl 2013 verpasst seine Partei den Einzug in den Bundestag. Ein schneller und tiefer Fall. Guido Westerwelle ist nicht länger Außenminister und Abgeordneter.

Bundestagswahl Hintergrund

FDP Neuaufbau mit Hindernissen

Christian Lindner muss die FDP neu aufbauen – dafür aber mangelt es dem Hoffnungsträger an Geld, Leuten und Strukturen.

Sport

IOC-Präsidentenwahl „Personifizierte Ahnungslosigkeit“

Die Politikerin Viola von Cramon hält nichts vom Präsidentschaftskandidaten Thomas Bach.

1 2 3 4 5

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum