Lade Inhalte...
Zeitgeschichtliches Forum Leipzig
Politik

DDR-Bürgerrechtler Von Verbitterungsenergien und Betriebsunfällen

Unter einstigen DDR-Bürgerrechtlern und Oppositionellen rumort es – woher rühren die Konflikte?

Roland Jahn
Politik

Stasi-Gedenkstätte Hohenschönhausen verliert auch Roland Jahn

Nachdem der Berliner AfD-Chef Georg Pazderski in den Förderverein aufgenommen wurde, ebbt die Austrittswelle nicht ab: Nun ist auch der Bundesbeauftragte für Stasi-Unterlagen gegangen.

Hubertus Knabe
Politik

Stasi-Gedenkstätte Entlassener Direktor klagt gegen Kündigung

Hubertus Knabe wird vorgeworfen, als Direktor der Stasiopfer-Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen nicht entschieden genug gegen sexuelle Belästigung vorgegangen zu sein. Nun klagt Knabe gegen seine Kündigung.

11.10.2018 16:23 Kommentieren
Stasiopfer-Gedenkstätte Hohenschönhausen
Politik

Hohenschönhausen Direktor Hubertus Knabe abgesetzt

Nach Vorwürfen der sexuellen Belästigung von Frauen verliert auch Direktor Hubertus Knabe seinen Posten in der Gedenkstätte Hohenschönhausen - obwohl es keine haltbaren Vorwürfe gegen ihn gibt.

Politik

Hohenschönhausen Wegen Belästigungsvorwürfen beurlaubt

Der Direktor der Stasiopfer-Gedenkstätte zieht in der Affäre um seinen Vize erste Konsequenzen.

Hohenschönhausen
Politik

Hohenschönhausen Sexismus in der Chefetage?

Der Stiftungsrat der Stasiopfer-Gedenkstätte Hohenschönhausen wird sich mit den Vorwürfen sexueller Belästigung beschäftigen.

Mauerbau
Politik

DDR „Da zeigt sich eine unglaubliche Wut“

Der Historiker Kowalczuk über Rechtspopulismus bei der DDR-Aufarbeitung und den Umgang mit ehemals Verfolgten.

Gedenkstaette Berlin-Hohenschoenhausen
Politik

Gedenkstätte Hohenschönhausen Förderverein „demaskiert sich selbst“

Der SPD-Politiker Wolfgang Thierse kritisiert den geplanten Ausschluss eines Bürgerrechtlers aus dem Förderverein der Gedenkstätte im früheren Stasiknast.

Gedenkstätte Hohenschönhausen
Politik

Gedenkstätte in Berlin Neuer Ärger um Hohenschönhausen

Ein Bürgerrechtler fliegt aus dem Förderverein Hohenschönhausen: Stephan Hilsberg hatte zuvor den Einfluss der AfD auf den Verein thematisiert.

Berlin Lichtenberg
Kommentare

Hohenschönhausen Relativieren schadet

Die Gedenkstätte hat angesichts der Debatte um ihre mutmaßliche AfD-Nähe zum zweiten Mal Konsequenzen gezogen. Dies war unausweichlich. Ein Kommentar.

Hohenschönhausen
Politik

Hohenschönhausen Knabe setzt Zusammenarbeit mit Förderverein aus

Hubertus Knabe, Direktor der Gedenkstätte Hohenschönhausen, beendet die Zusammenarbeit mit dem Förderverein. Grund sind die Debatten um den AfD-nahen Vorsitzenden Jörg Kürschner.

Hohenschönhausen
Politik

Stasi-Gefägnis In Hohenschönhausen gärt es weiter

Der Vorsitzende des Gedenkstätten-Fördervereins steht wegen seiner Nähe zur AfD weiter in der Kritik.

Politik

Ostdeutschland Eine Lawine namens Faust

Ostdeutsche streiten über den Einfluss von Rechten auf den Umgang mit dem DDR-Erbe. Der Fall Siegmar Faust soll keine Seltenheit sein.

Berlin Lichtenberg
Politik

Berlin-Hohenschönhausen Wachsende Nähe der Gedenkstätte zur AfD

Die Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen trennt sich von einem Zeitzeugen, dem ehemaligen politischen Gefangenen Siegmar Faust.

Helmut Kohl ist tot
Politik

Helmut Kohl Freund der Ostdeutschen

Das Verhältnis von Helmut Kohl zu Ostdeutschland war klar positiv – und klar machtbewusst. Das macht sich nun ein letztes Mal bemerkbar.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen