Lade Inhalte...
Hashtag #MeToo
Leute

Person(en) des Jahres Die Dämme brechen: „Time“ würdigt #MeToo-Bewegung

Das Zitat von „Pussy“-Grapscher Donald Trump mag der Anfang gewesen sein. Doch erst 2017 kochte die Debatte um Macho-Gehabe und sexuelle Übergriffe richtig hoch. Das „Time“-Magazin zeichnet nun diejenigen hinter der Bewegung mit seinem wichtigsten Titel des Jahres aus.

06.12.2017 18:14 Kommentieren
Deutschland und die Welt

Trump: Ruf des FBI ist so ramponiert wie noch nie

Nach immer neuen Schlagzeilen um die Ermittlungen in der Russland-Affäre hat US-Präsident Donald Trump das FBI und insbesondere dessen früheren Chef James Comey scharf angegriffen.

03.12.2017 20:02 Kommentieren
Paul Manafort
Hintergrund

Hintergrund Wer in Trumps Umfeld in die Russland-Affäre verwickelt ist

In der Russland-Affäre gerät das Umfeld von US-Präsident Donald Trump immer stärker in den Fokus. Das FBI-Team des Sonderermittlers Robert Mueller untersucht, ob es im Wahlkampf Absprachen des Lagers des Republikaners mit dem Kreml gegeben hat. Wer ist involviert? Eine Auswahl:

02.12.2017 14:44 Kommentieren
Michael Flynn
Hintergrund

Analyse Flynn-Geständnis bringt die Russland-Affäre mit Wucht zurück

Er war einer der glühenden Trump-Unterstützer und ein Eckpfeiler in der Regierung des Präsidenten. Doch Sicherheitsberater Michael Flynn hielt nur einen knappen Monat durch. Jetzt gesteht er, beim FBI gelogen zu haben. Und zieht Trump tiefer in den Schlamassel.

02.12.2017 12:38 Kommentieren
Donald Trump
Gastbeiträge

USA Trump bietet dem Volk Brot und Spiele

US-Präsident Donald Trump ist ein Meister der Ablenkung. Das Getöse verdeckt, was er alles verändert. Nichts zum Guten. Der Gastbeitrag.

Deutschland und die Welt

Trump nennt Clinton „größte Verliererin aller Zeiten“

US-Präsident Donald Trump hat seine unterlegene Wahlkampfgegnerin Hillary Clinton als „größte Verliererin aller Zeiten“ bezeichnet. Die neuen Breitseiten feuerte er via Twitter ab, nachdem sich die Demokratin in einem Interview zu den Vorwürfen

19.11.2017 00:50 Kommentieren
Donald Trump Jr.
Politik

Präsidenten-Sohn Trump Jr. chattete mit Wikileaks

In der Russland Affäre gerät der Präsidenten-Sohn erneut unter Druck - während des US-Wahlkampfs stand er im Kontakt mit der Enthüllungsplattform Wikileaks.

14.11.2017 18:22 Kommentieren
Deutschland und die Welt

Trump Jr. hatte während des Wahlkampfs Kontakt mit Wikileaks

In der Russland-Affäre um US-Präsident Donald Trump ist bekannt geworden, dass dessen ältester Sohn während des Wahlkampfs Kontakt mit der Enthüllungsplattform Wikileaks hatte. Donald Trump Jr.

14.11.2017 08:14 Kommentieren
Russland-Affäre
Politik

Russland-Affäre Trump Jr. hatte Kontakt mit Wikileaks

Donald Trumps ältester Sohn tauschte sich während des Wahlkampfs mit Wikileaks aus – der Plattform, die gestohlene E-Mails aus dem Clinton-Lager veröffentlicht hatte.

14.11.2017 06:45 Kommentieren
Trump
Kommentare

Donald Trump Reden reicht nicht

US-Präsident Donald Trump hat sich bei der Aufklärung der Russland-Affäre bislang nicht mit Ruhm bekleckert. Unser Kommentar.

Michael Hudson
Wirtschaft

Michael Hudson „Amerikaner sahen in Trump das kleinere Übel“

Der Ökonom Michael Hudson spricht im Interview über die Paradise Papers, Donald Trump und den Umgang mit Schulden.

Roy Moore
Politik

USA Missbrauch im Namen Jesu

Der religiöse Eiferer Roy Moore soll Minderjährige belästigt haben - und könnte dennoch in den US-Senat gewählt werden. Seine Anhänger instrumentalisieren sogar die Weihnachtsgeschichte, um ihn zu verteidigen.

Hass im Netz
Gastbeiträge

Gewalt im Netz Frauen sind Zielscheibe von Hass

Vor allem Bloggerinnen und Netz-Journalistinnen werden häufig verbal angegriffen. Wie lässt sich Gewalt im Netz unterbinden? Ein Gastbeitrag von Greta Olson und Sara Polak.

Wladimir Putin
Gastbeiträge

Wladimir Putin Liebesgrüße für Moskau

US-Präsident Donald Trumps Politik hilft Russland. Wladimir Putins offensichtliche Investition in dessen Wahlkampf zahlt sich aus. Der Gastbeitrag.

Ed Gillespie
Hintergrund

Eine Kehrtwende? Was die Siege der US-Demokraten für Trump bedeuten

Ein Jahr nach der Präsidentenwahl müssen Donald Trump und seine Republikaner schmerzhafte Niederlagen hinnehmen. Bei zwei Gouverneurswahlen siegen Demokraten. Ein Vorzeichen für die wichtigen Kongresswahlen im kommenden Jahr?

08.11.2017 17:56 Kommentieren

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum