Lade Inhalte...
Margarethe von Trotta
Kino

Margarethe von Trotta „Ich war nicht nur ahnungslos, ich war heimatlos“

Wie lange es dauern kann, bis man im eigenen Land keine Fremde mehr ist. Margarethe von Trottas Dankesrede zum Frankfurter Adorno-Preis.

„Angela-Davis-Solidaritätskongress“
Kunst

Fotografie Inge Werth - eine Chronistin der 68er

Das Museum Giersch würdigt die Fotografin Inge Werth erstmals mit einer Ausstellung. Ihre Aufnahmen sind kulturhistorisch äußert aufschlussreich.

Kultur

Der neue Mensch Was nicht sterben kann

Die „Gläserne Frau“

Den alten Adam abschaffen, den Neuen Menschen kreieren: Eine Geschichte zwischen Wunschfantasien und Heilsversprechen.

Kalenderblatt
Kalenderblatt

Was geschah am... Kalenderblatt 2018: 19. Juli

Das aktuelle Kalenderblatt für den 19. Juli 2018:

18.07.2018 23:59 Kommentieren
Kultur

1968 Nicht bei der Sache - eine Abwesenheits-Notiz

Vietnam-Demonstration

Man muss 1968 nicht Aktivist gewesen sein, um viel von der äußeren und inneren Aufgewühltheit erfahren zu haben.

Rudi Dutschke
Leitartikel

1968er-Bewegung Radikaler denken

Wir sollten die Erinnerung an die aufrührerischen Tage vor 50 Jahren dazu nutzen, wieder nach Alternativen zu suchen. Der Leitartikel.

Bettina Röhl
Politik

Bettina Röhl zur RAF „Mit diesem Personal war keine Revolution zu machen“

Die Journalistin und Buchautorin Bettina Röhl über die 68er-Bewegung, die RAF, ihre Mutter Ulrike Meinhof – und darüber, was das alles mit uns heute zu tun hat.

Vietnam-Kongress und Demonstration in West-Berlin
68er-Bewegung

„Teach-in“ Wohlüberlegter Protest

Zum ersten Mal tauchte der Begriff „Teach-in“ an der Universität von Michigan auf. Damals ging es um Vietnam – und das Ereignis, bei dem auch ein deutscher Philosoph zu den Rednern zählte, wurde später sogar in der New York Times besprochen.

Erlaubter Bikini
68er-Bewegung

50 Jahre '68er Langhaarige riskieren was

Eine Gesellschaft in Aufruhr: Noch immer schwankt der Blick auf 1968 zwischen Verklärung und Aufklärung.

Der Philosoph Martin Heidegger
Literatur

Philosophie Heideggers Fall

Der Philosoph Martin Heidegger war Antisemit und überzeugter Nationalsozialist. Ist sein Denken damit erledigt?

Silvia Bovenschen
Literatur

Silvia Bovenschen Sie hatte recht, sich Zeit zu nehmen

Zum Tod der Literaturwissenschaftlerin und Schriftstellerin Silvia Bovenschen.

2017_Schneekugelmodelle
Frankfurt

Historisches Museum in Frankfurt Zentrum der Widerspenstigkeit

Das neue Historische Museum in Frankfurt zeigt, was typisch für Frankfurt ist. Dazu gehört auch die Kritik an den Herrschenden. Die FR-Serie zur Eröffnung, siebter Teil.

Helmut Schmidt
Reiter
Kultur

Pfarrer im Interview „Die Auferstehung ist eine erfreuliche Pointe“

Wie kann jemand Gott und Mensch sein? Was passiert an Ostern? Was ist Glaube? Fragen an den evangelischen Pfarrer Matthias Loerbroks.

Freizeit

Hessischer Rundfunk Kulturkritik auf die Ohren

Ein Stück deutsche Mediengeschichte: Der Hessische Rundfunk widmet dem legendären „Abendstudio“, das Gäste wie Thoedor W. Adorno und Jürgen Habermas einlud, eine Ausstellung.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen