Lade Inhalte...
NSU

Rechter Terror Rätsel um das Ende des NSU

Vor vier Jahren enttarnte sich der unbekannte „Nationalsozialistische Untergrund“. Das Ende des NSU-Trios, das fast 14 Jahre lang im Untergrund lebte, ist bis heute rätselhaft geblieben.

04.11.2015 12:05
Politik

Netzpolitik.org Kritiker schießen sich auf Maaßen ein

Der Verfassungsschutz-Präsident hatte die Ermittlungen gegen die Blogger von Netzpolitik.org ausgelöst. Auf die Unterstützung der Bundeskanzlerin kann Justizminister Maas schon mal zählen.

NSU

NSU-Prozess Zschäpe zeigt eigene Anwälte an

Der Streit zwischen Beate Zschäpe und ihren alten Pflichtverteidigern im NSU-Prozess verschärft sich. Nun hat die Hauptangeklagte Strafanzeige gegen die Anwälte erstattet. Fraglich ist, ob ihr der Schritt hilft, ihren Verteidiger Heer loszuwerden.

24.07.2015 16:47
NSU

NSU-Prozess Zschäpes Verteidiger müssen bleiben

Die Anwälte Sturm, Heer und Stahl hatten überraschend die Entpflichtung beantragt. Doch Richter Götzl lehnte den Antrag ab. Auch Zschäpe hat einen Antrag abgegeben.

Wohnwagen von Böhnhardt und Mundlos
Deutschland und die Welt

Chronologie: Von Zschäpes Festnahme bis zum NSU-Prozess

Die rechtsextreme Terrorzelle «Nationalsozialistischer Untergrund» (NSU) soll von 2000 bis 2007 zehn Menschen ermordet haben. Neben acht Türken und einem Griechen wurde in Heilbronn eine 22 Jahre alte Polizistin getötet. Ein Rückblick:

20.07.2015 13:51 Kommentieren
NSU

NSU Hessen SPD dringt auf NSU-Aufklärung

Statt des konfliktträchtigen Untersuchungsausschusses zum Umgang der hessischen Behörden mit dem NSU schlägt die SPD einen Sonderausschuss vor, der im Konsens der Parteien arbeiten könnte. Dieser Vorschlag scheint aber kaum Chancen zu haben.

Gedenken
Deutschland und die Welt

Der lange Weg zur Aufklärung der NSU-Morde

Für zehn Morde zwischen 2000 und 2007 soll die rechtsextreme Terrorzelle «Nationalsozialistischer Untergrund» (NSU) verantwortlich sein. Viele Jahre blieben die Täter unentdeckt. Ein Rückblick:

01.04.2014 07:21 Kommentieren
NSU

NSU-Prozess Das Schweigen der Beate Zschäpe

Die Strategie der Angeklagten Beate Zschäpe macht den Münchner NSU-Prozess zur Geduldsprobe. Denn nur sie könnte für Aufklärung sorgen.

31.03.2014 11:49
Politik

Verfassungsschutz Deutsche Islamistinnen im Syrien-Krieg

Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen äußert sich im Interview besorgt über deutsche Dschihadisten, die in Syrien kämpfen. Auch Frauen würden gezielt in sozialen Netzwerken angeworben.

03.02.2014 07:47
NSU

NSU-Prozess "Das macht zornig"

Anwalt Jens Rabe vertritt Semiya Simsek, die Tochter des ersten Mordopfers des NSU. Im FR-Interview spricht er über den Verlauf des Prozesses und das Staatsversagen bei den Ermittlungen.

14.11.2013 08:39
NSU

NSU Prozess "Sie zeigten mit Fingern auf uns"

Erst der Tod des geliebten Angehörigen, dann die Verdächtigungen - und immer die quälende Frage: Wer war es? Die Familien der NSU-Opfer erlebten ein Martyrium. Vor Gericht schildern Gamze und Elif Kubasik, was ihnen widerfuhr.

05.11.2013 19:35
NSU

NSU-Terror Fokus auf gewaltbereite Extremisten

Nach den Pannen rund um den rechtsextremen Terror des NSU soll der Verfassungsschutz neu ausgerichtet werden. Gleichzeitig ist ein strikterer Umgang mit Daten geplant.

Meinung

Kommentar NSU-Prozess Das Gericht ist kein Reparaturbetrieb

Ohne ein Wort ist klar: Reue ist von Beate Zschäpe nicht zu erwarten. Wenig überraschend ist auch der Befangenheitsantrag der Angeklagten. Aber immerhin: Der NSU-Prozess hat begonnen - im Beisein türkischer Journalisten und ohne Störungen Rechtsradikaler.

NSU

NSU-Prozess beginnt Kein Zeichen der Reue

Zschäpe dreht den Nebenklägern den Rücken zu, ein Gesinnungsgenosse zeigt den Mittelfinger: Wer von den NSU-Angeklagten eine menschliche Geste in Richtung der Opferfamilien erwartet hat, wird enttäuscht. Es dürfte nicht die einzige Enttäuschung in diesem historischen Verfahren bleiben.

NSU

Liveticker zum NSU-Prozess NSU-Prozess unterbrochen

Richter Götzl unterbricht den Prozess bis zum 14. Mai - wegen der nötigen Entscheidung über Befangenheitsanträge. Eines ist schon jetzt sicher: Die lang erwartete Verhandlung wird zäh - vor allem für die Beobachter. Ein Protokoll des Auftakts.

06.05.2013 10:12

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen