Lade Inhalte...
Steuerfahnderaffäre
Politik

Steuerfahnderaffäre Streit mit Steuerfahndern beigelegt

Hessen erzielt nach einem falschen psychiatrischen Gutachten eine Einigung mit dem geschassten Beamten.

Gefangen - Der Fall K.
Doppelmord von Babenhausen
Kriminalität, Gericht

Mordfall in Babenhausen Doppel-Mord soll neu aufgerollt werden

2010 wurde ein Mann wegen eines Doppel-Mords in Babenhausen zu lebenslanger Haft verurteilt. Sein Rechtsanwalt will den Fall erneut vor Gericht bringen. Der Jurist will neue Beweise und Gutachten vorlegen.

Gustl Mollath
Kommentare

„Psychische-Kranken-Hilfe-Gesetz“ Ein Angriff auf Kranke

In Bayern soll künftig jeder, der in eine psychiatrische Klinik eingewiesen wird, registriert werden. Das ist nichts anderes als unzulässige staatliche Kontrolle.

„Gefangen - Der Fall K.“
TV-Kritik

„Gefangen - Der Fall K.“ (Arte) Der Moralist als Störenfried

Diesem Arte-Spielfilm ist schwer zu glauben. Und doch bewegen sich die Autoren bestürzend nah an der Realität.

Kriminalität, Gericht

Prozess in Frankfurt Kinderbegrabscher frei trotz Rückfallgefahr

Prozess in Frankfurt

Vor dem Amtsgericht Frankfurt beißt sich der Rechtsstaat an einem laut Gutachten gefährlichen Kinderbegrabscher die Zähne aus.

TV-Kritik

„Polizeiruf 110“, ARD Ist es eine Verschwörung?

Ein großartiger, verunsichernder „Polizeiruf 110“ aus München: Der Sonntagabendkrimi macht es einem schwer, nicht zum Verschwörungstheoretiker zu werden.

Rhein-Main

Fall Gustl Mollath Geldstrafe im Mollath-Prozess

Das Amtsgericht Wiesbaden verurteilt den Juristen, der ein gefälschtes Fax zur Befreiung des Justizopfers Gustl Mollaths abgeschickt haben soll, zu einer Geldstrafe.

Wiesbaden

Wiesbaden Fax an die Psychiatrie

Anwalt wegen versuchter Gefangenenbefreiung vor Gericht / Fragmente auf PC.

Rhein-Main

Fall Gustl Mollath Rechtsanwalt bestreitet Fälschung

Wiesbadener Jurist soll ein gefälschtes Fax zur Befreiung Gustl Mollaths verschickt haben. Bei einer Verurteilung droht ihm der Verlust seiner Zulassung.

Gustl Mollath
dpa

Fall Mollath: Anklage wegen gefälschtem Gerichtsbeschluss

Mit einem gefälschten Gerichtsbeschluss wollte im Juni 2013 ein Unbekannter die Freilassung Gustl Mollaths aus der Psychiatrie erreichen. Wegen der Sache steht von heute an ein Rechtsanwalt vor dem Wiesbadener Landgericht.

27.04.2016 05:20 Kommentieren
TV-Kritik

Doku „Gustl Mollath – Und plötzlich bist du verrückt“ Der Widerständige

Zwei Dokumentarfilmerinnen begleiten den von Justiz und Psychiatern seiner Freiheit beraubten Gustl Mollath bei seinen Versuchen, sich wieder ins Leben einzufinden.

Justizopfer Mollath
dpa

Kabinett beschließt mehr Kontrolle bei Psychiatrie-Einweisung

Straftäter sollen in Zukunft nicht mehr ohne triftigen Grund für Jahre in der Psychiatrie festgehalten werden. Eine entsprechende Reform hat das Bundeskabinett beschlossen.

04.11.2015 15:12 Kommentieren
Deutschland und die Welt

Mehr Kontrolle bei zwangsweiser Unterbringung in der Psychiatrie

Straftäter sollen in Zukunft nicht mehr ohne triftigen Grund für Jahre in der Psychiatrie festgehalten werden können. Eine entsprechende Reform hat das Bundeskabinett beschlossen. Die geplante Gesetzesänderung ist auch eine Konsequenz aus dem bayerischen Fall Gustl Mollath, der zu Unrecht sieben Jahre in der forensischen Psychiatrie verbracht hatte. Er wurde später freigesprochen. Der Entwurf sieht vor, dass Gutachter künftig in kürzerer Abfolge als bisher entscheiden sollen, ob die Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus noch gerechtfertigt ist.

04.11.2015 10:57 Kommentieren
Wirtschaft

Justizopfer Horst Glanzer schiebt neues Gesetz an

Horst Glanzer ist schwer krank. Nach schlechten Erfahrungen vor Gericht, machte er sich für Veränderungen stark. Nun schob er ein neues Gesetz für Gutachter an. Es regelt, was eigentlich selbstverständlich sein sollte.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen