Lade Inhalte...
Kalenderblatt
Kalenderblatt

Was geschah am ... Kalenderblatt 2018: 4. September

Das aktuelle Kalenderblatt für den 4. September 2018:

04.09.2018 00:02 Kommentieren
Kino

„Asphaltgorillas“ Die Unterwelt frisst ihre Kinder

Szene aus „Asphaltgorillas“

Detlev Buck hätte in seinem neuen Film der Gesellschaft einen Spiegel vorhalten können, aber „Asphaltgorillas“ begnügt sich mit vielen, vielen Gags.

Nichts zu verlieren
TV-Kritik

„Nichts zu verlieren“, ARD Tote fahren gratis

Wolfgang Murnbergers Tragikomödie erzählt von einer Trauerreise, die aus den Fugen gerät, als Ganoven den Reisebus kapern.

Musik

Rheingau Musik Festival Auf vokalen Höhenzügen

Ein Liederabend Anna Prohaskas als Klangfries in Kloster Eberbach.

Frank Schirrmacher
Medien

Frank Schirrmacher Der Spaß an der Macht

Michael Angeles etwas fahrige und klatschverliebte Biografie des FAZ-Herausgebers Frank Schirrmacher.

Frankfurt-West

Höchst Vom Glück des gemeinsamen Singens

Alle Schüler der Henri-Dunant-Grundschule führen gemeinsam eine Oper auf. Die Premiere findet am 17. Mai statt.

Goethe-Uni
Freizeit

Goethe-Universität „Das Oratorium schlechthin“

Der Kammerchor des Collegium Musicum der Universität Frankfurt führt zusammen mit der Rheinischen Orchesterakademie Mainz Händels „Messias“ auf. Ein Gespräch mit Universitätsmusikdirektor Jan Schumacher.

Nazif Mujic
Kino

Berlinale Vom Wert des Lebens

Zum Tod des bosnischen Bären-Gewinners Nazif Mujic

Alcina
Theater

Händel-Festspiele in Karlsruhe Licht und Gold, Leid und Tanz

Eine ganz dezente und dadurch umso effektvollere „Alcina“ eröffnet die Händel-Festspiele in Karlsruhe.

Theater

Staatstheater Wiesbaden Es muss so sein

Jephtha

Achim Freyer legt seine eigenwillige und gutaussehende Lesart von Händels Oratorium „Jephtha“ vor.

Staatstheater Wiesbaden
Freizeit

Staatstheater Wiesbaden „Oper ist gewaltig, aber sollte nie überwältigen“

Achim Freyer, Altmeister der spektakulären Bühnenregie, ist in Wiesbaden zu Gast, um am Staatstheater Regie und Ausstattung des Händel-Oratoriums „Jephtha“ vorzustellen.

Musik

Ensemble Modern Die errettete Dunkelheit

„In vain“, ein Hauptwerk von Georg Friedrich Haas, mit dem Ensemble Modern in der Frankfurter Union Halle.

Silvester in Frankfurt
Freizeit

Silvester in Frankfurt und Rhein-Main Silvester-Partys in Frankfurt und Rhein-Main

Was tun an Silvester? Die FR gibt Tipps, wo es in Frankfurt und Rhein-Main am Ende des Jahres so richtig kracht.

Musik

Oper Uraufführung von „Der Mieter“ in Frankfurt

Szene aus der Oper „Der Mieter“

Wer die Ordnung stört: Arnulf Herrmanns Oper pflegt keinen kruden Treppenhaus-Realismus.

Komponist Arnulf Herrmann und Librettist Händl Klaus
Theater

Oper „Der Mieter“ „Jemand kommt sich selbst abhanden“

Der reinste Horror und die engste Zusammenarbeit: Der Schriftsteller Händl Klaus und der Komponist Arnulf Herrmann sprechen über ihre Oper „Der Mieter“, die jetzt in Frankfurt vor der Uraufführung steht.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen