Lade Inhalte...
Literatur

MICHAEL RUTSCHKY Die Mütter liebten Benn

Helmut Lethens Studie "Der Sound der Väter" über Gottfried Benn und seine Zeit umkreist prägnante lebensgeschichtliche Episoden und Werke des Arztdichters

15.03.2006 00:03 Kommentieren
Literatur

Versuch im Familienarchiv

Wenn Verstehen unmöglich wird: Dagmar Leupold erfindet ihren Vater neu

05.01.2005 00:01 Kommentieren
Literatur

Der über das Eis gegangen ist

In der DDR auffällig geworden, im Gefängnis die Welt gesehen, freigekauft, und nun auf Dauer zu Besuch in Frankfurt: Gerald Zschorsch legt mit "Torhäuser des Glücks" sein lyrisches Gesamtwerk vor

01.12.2004 00:12 Kommentieren
Literatur

Striche und Schattenrisse

Der Journalist und Historiker Joachim Fest über Begegnungen mit Intellektuellen und Künstlern

30.11.2004 00:11 Kommentieren
Literatur

Die vierte Front

Schöner Schein oder die brutale Macht des Faktischen? Der Historiker und Sozialwissenschaftler Gerhard Paul analysiert die Darstellungsformen moderner Kriege

02.11.2004 00:11 Kommentieren
Literatur

Hochmut als Form

"Akzente"-Heft zu Gombrowicz

08.09.2004 00:09 Kommentieren
Zeitgeschichte

Literatur Die "Urkatastrophe" wird neu beleuchtet

Hamburg. Mit Hurra in den Krieg ziehen wollte vor 90 Jahren der Münchner Student Andreas Willmer: "Auch für mich gibt es nun kein Halten mehr", schreibt er

29.07.2004 18:07 Kommentieren
Zeitgeschichte

Die Verzweifelten von Verdun

Die Schlacht in den Schützengräben der Argonnen zählt zu den blutigsten Gemetzeln des Krieges zwischen Deutschen und Franzosen

28.07.2004 00:07 Kommentieren
Zeitgeschichte

MYTHEN Lob des Heldentums

Britische Vorstöße in Stahlgewittern. Ernst Jünger lässt kaum ein Detail aus. Auf einen weiteren Kampf seien seine Truppe und er selbst nicht erpicht

28.07.2004 00:07 Kommentieren
Literatur

Todeskult als Selbstzweck

Eine andere Moderne: Ulrike Brunotte über die Konstruktion männlicher Identität im frühen zwanzigsten Jahrhundert

19.07.2004 00:07 Kommentieren
Zweiter Weltkrieg

Vergessen, vergraben und vergeben

In der Nacht vom 5. zum 6. Juni wird in der Normandie der 60. Jahrestag der Landung der Alliierten als großes Spektakel begangenDie Erinnerungsmaschine ist angeworfen: Allein in der Normandie wird in den kommenden Wochen mit über 1000 Veranstaltungen des 6. Juni 1945 gedacht. Es ist die letzte Gelegenheit, die Normandielandung als eine Art Volksfest mit Zeitzeugen zu inszenieren. Dossier: 60 Jahre D-Day

05.06.2004 00:06 Kommentieren
Zweiter Weltkrieg

Last Exit Wehrmacht?

Nicht nur als rechthaberischer Nachkarter: Hannes Heer erzählt "Vom Verschwinden der Täter"

24.05.2004 00:05 Kommentieren
Spezials

Saddams Schatten

Vertraute Muster: Irak als post-totalitäre Gesellschaft

08.01.2004 00:01 Kommentieren
Literatur

Rollenspiele unter Historikern

Osama bin Laden, ein Genosse Ernst Jüngers? Götz Aly begibt sich auf die Suche nach dem "deutschen Wesen"

02.05.2003 00:05 Kommentieren

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen