Lade Inhalte...
ICE im Hauptbahnhof Erfurt
Wirtschaft

Deutsche Bahn Lob für Bahnchef nach Brandbrief

Der Chef der Deutschen Bahn, Richard Lutz, geht mit den eigenen Leuten hart ins Gericht. Die selbstkritische Problemanalyse kommt bei Fahrgästen und Gewerkschaft an.

Protest gegen Tarifeinheit
Hintergrund

Fragen und Antworten Karlsruhe flickt Tarifeinheitsgesetz: Reparatur geglückt?

Mit viel Wohlwollen bewahrt das Verfassungsgericht die Tarifeinheit von Arbeitsministerin Nahles vor dem „Ungenügend“. Bringt das jetzt mehr oder weniger Streiks, bessere Tarifabschlüsse oder schlechtere? Klar ist nur eines: Die Hauptlast tragen die Arbeitsgerichte.

11.07.2017 18:26 Kommentieren
Bordbistro
Panorama

Deutsche Bahn Fernverkehr Alkoholverbot im Zug ist vom Tisch

Die Deutsche Bahn wird auch weiterhin Alkohol in den Bordrestaurants und Bistros von ICE- und Intercity-Zügen servieren.

12.03.2017 13:06 Kommentieren
Blick in den Verkaufsbereich eines ICE-Bordbistros.
Panorama

Alkoholverbot in Zügen Nüchtern quer durch Deutschland

GDL-Chef Claus Weselsky fordert ein Verkaufsverbot von Alkohol in Zügen.

Bordrestaurant
Panorama

GDL-Chef Weselsky will Alkoholverbot in Zugrestaurants prüfen lassen

Der Vorsitzende der Eisenbahnergewerkschaft GDL, Claus Weselsky, stellt ein Alkoholverbot in Bordrestaurants zur Diskussion.

25.02.2017 21:22 Kommentieren
Wirtschaft

Schlichtung bei Bahn geht in die Verlängerung

Die Schlichtung im Tarifkonflikt der Deutschen Bahn und der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) geht in die Verlängerung.

31.01.2017 11:15 Kommentieren
Wirtschaft

Ramelow und Platzeck erneut Tarifschlichter bei der Bahn

Wie schon 2015 sollen Bodo Ramelow und Matthias Platzeck als Schlichter den Tarifkonflikt bei der Deutschen Bahn lösen. Thüringens Ministerpräsident Ramelow (Linke) wurde von der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) für diese Aufgabe benannt.

30.12.2016 14:33 Kommentieren
Wirtschaft

Lokführergewerkschaft ruft Schlichtung an

Im Tarifkonflikt zwischen Lokführergewerkschaft und Deutscher Bahn soll ein Schlichtungsverfahren eine Lösung bringen. Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) rief die Schlichtung an.

23.12.2016 13:17 Kommentieren
Wirtschaft

Tarifkonflikt GDL leitet Schlichtung mit Bahn ein

Die Gewerkschaft Deutscher Lokführer (GDL) ruft die Schlichtung an, nachdem sechs Verhandlungsrunden mit der Deutschen Bahn ergebnislos geblieben sind.

23.12.2016 12:01 Kommentieren
Deutschland und die Welt

Bahn-Tarifverhandlungen mit GDL ohne Ergebnis

Die Tarifverhandlungen zwischen der Deutschen Bahn und der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer GDL sind auch in der sechsten Runde ohne Ergebnis geblieben. Beide Seiten gingen in Berlin auseinander, ohne einen neuen Verhandlungstermin zu vereinbaren. Streiks sind zunächst jedoch ausgeschlossen. «Fakt ist, dass die Weihnachtszeit wie von uns bereits vorher mitgeteilt eine friedvolle Weihnachtszeit bleibt», sagte GDL-Chef Claus Weselsky. In den Verhandlungen für rund 35 000 Beschäftigte fordert die Gewerkschaft neben mehr Gehalt vor allem bessere Arbeitszeit- und Ruhetagsregeln.

16.12.2016 16:48 Kommentieren
Wirtschaft

Bahn-Gespräche mit Lokführergewerkschaft ohne Ergebnis

Die Tarifverhandlungen zwischen der Deutschen Bahn und der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) sind auch in der sechsten Runde ohne Ergebnis geblieben. Beide Seiten gingen in Berlin auseinander, ohne einen neuen Verhandlungstermin zu vereinbaren.

16.12.2016 16:37 Kommentieren
dpa

Deutsche Bahn macht einen Schritt auf Lokführer zu

Im Tarifkonflikt mit der Lokführergewerkschaft GDL hat die Deutsche Bahn nach eigenen Angaben ein verbessertes Angebot vorgelegt. Die Bahn wolle das Arbeitszeitmodell der GDL verpflichtend einem Praxistest unterziehen.

28.11.2016 16:10 Kommentieren
dpa

In Bahn-Tarifverhandlungen wird der Ton schärfer

Im Tarifkonflikt bei der Deutschen Bahn wird nach vier ergebnislosen Verhandlungsrunden mit der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) der Ton schärfer.

18.11.2016 17:01 Kommentieren
Deutschland und die Welt

Bahn und Lokführer gehen in vierte Verhandlungsrunde

Die Tarifverhandlungen der Deutschen Bahn und der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer gehen heute in die vierte Runde. Bis morgen soll in Berlin über eine Entlastung und mehr Geld für das Zugpersonal gesprochen werden. GDL-Chef Claus Weselsky wirft der Bahn vor, bislang auf keine seiner Forderungen eingegangen zu sein. Die Gewerkschaft verlangt für die rund 33 000 Beschäftigten des Zugpersonals vier Prozent mehr Geld und verbesserte Arbeitsbedingungen etwa bei Schichtplänen und freien Tagen. Die Bahn hatte angeboten, die Vorschläge in der Praxis zu testen.

17.11.2016 04:13 Kommentieren

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen