Lade Inhalte...
„Heute-Show“
Leute

TV-Quoten „Heute-Show“ vor allen 20.15-Uhr-Sendungen

Die „Heute-Show“ kommt bei den Zuschauern noch immer gut an. Sie schalteten am Freitagabend mehr Menschen ein als jede andere Sendung, die während der Hauptsendezeit lief. Ein besseres Ergebnis erzielte nur die Tagesschau.

09.12.2017 11:26 Kommentieren
Kalenderblatt
Kalenderblatt

Was geschah am... Kalenderblatt 2017: 28. Oktober

Das aktuelle Kalenderblatt für den 28. Oktober 2017:

28.10.2017 00:02 Kommentieren
„Wolkenschloss“
Digital-Nachrichten

Interessante Neuheiten Nibelungengold und Paarstress: Fünf Hörbücher zur Buchmesse

Ob spannend, ergreifend oder unglaublich: Die Bandbreite an Hörbüchern, die zur Frankfurter Buchmesse (11. bis 15. Oktober) erscheinen, ist groß. Nicht nur für Erwachsene sind interessante Titel dabei, auch Kinder und Jugendliche kommen auf ihre Kosten.

10.10.2017 13:13 Kommentieren
In Wahrheit
TV-Kritik

„In Wahrheit – Mord am Engelsgraben“, Arte Verzweiflung in allen Gesichtern

Mit „In Wahrheit – Mord am Engelsgraben“ zeigt Arte eine ambitionierte Krimiproduktion mit überzogener Theatralik, aber einem verheißungsvollen Ermittlerduo und damit großem Fortsetzungspotenzial.

Rüdiger Safranski
Politik

Literatur Safranski bekommt Börne-Preis

Der Autor und Philosoph Rüdiger Safranski bekommt in Frankfurt den Börne-Preis überreicht.

Jurymitglieder von Let's Dance
Leute

Fernsehquoten „Zaun an Zaun“ liegt Kopf an Kopf mit Wange an Wange

Am Freitagabend saßen wieder sehr viele Deutsche vor dem Fernseher. Die meisten schauten sich den Krimi „Der Kriminalist“ an. „Let's Dance“ lieferte sich hingegen ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit einer ARD-Komödie.

20.05.2017 14:43 Kommentieren
Literatur

Börne-Preis Goetheanisch grundiert

Der Autor und politische Kopf Rüdiger Safranski erhält den Börne-Preis 2017.

Frankfurt

Ludwig-Börne-Preis 2017 Börnepreis für Rüdiger Safranki

Der Schriftsteller und Philosoph Rüdiger Safranski wird mit dem Ludwig-Börne-Preis geehrt. Die Preisverleihung ist am 28. Mai in der Paulskirche.

16.02.2017 10:56 Kommentieren
Isabelle Huppert
Kultur

Cannes: Provokatives Vergewaltigungsdrama mit Huppert

Ein provokatives Vergewaltigungsdrama ist am Samstag beim Filmfest Cannes als einer der letzten Beiträge in den Wettbewerb gestartet. In der Hauptrolle von «Elle» ist Isabelle Huppert zu sehen.

21.05.2016 14:20 Kommentieren
Set-Termin "Landgericht"
Panorama

Ronald Zehrfeld dreht «Landgericht» fürs ZDF

Der preisgekrönte Roman «Landgericht» der aus Trier stammenden Schriftstellerin Ursula Krechel wird für das ZDF verfilmt. Derzeit laufen in Lindau am Bodensee Dreharbeiten für den historischen Zweiteiler mit Johanna Wokalek (41, «Die Päpstin») und Ronald Zehrfeld (39, «Der Staat gegen Fritz Bauer») in den Hauptrollen.

27.04.2016 09:30 Kommentieren
Kino

Neu im Kino: „The Jungle Book“ Düsternis im Dschungel

Disney hat sein gutes altes „Dschungelbuch“ in eine dunkle Geisterbahn verwandelt. Ein Kinderpublikum dürften die Macher der Neuverfilmung nicht im Blick gehabt haben.

TV-Kritik

TV-Kritik: „Ein gefährliches Angebot“ Ina und die Wölfe

Ein routinierter Krimi um eine junge Polizistin, der ganz auf die Hauptdarstellerin Petra Schmidt-Schaller setzt.

Kino

Neu im Kino: „Trumbo“ Als die Paranoia galoppierte

Jay Roachs „Trumbo“ erzählt durchaus humorvoll von Hollywoods dunkler Geschichte während der McCarthy-Ära.

08.03.2016 15:44 Kommentieren
Deutschland und die Welt

Künstler danken Merkel mit Rosen für «Wir schaffen das»

Mit einem großen Strauß roter Rosen haben sich rund 100 Prominente bei der Kanzlerin für ihre Flüchtlingspolitik bedankt. Man wolle Angela Merkel in ihrer Haltung bestärken, erklärten die Initiatoren der Aktion, die Filmproduzentin Regina Ziegler und der Regisseur Volker Schlöndorff, bei der Übergabe an der Pforte des Kanzleramts. Zu Merkels «Wir schaffen das» gebe es keine Alternative. Auch die Schauspieler Andrea Sawatzki und Christian Berkel waren zur Übergabe gekommen. Merkel nahm die Rosen nicht persönlich entgegen.

08.03.2016 12:26 Kommentieren
Kino

„Codename U.N.C.L.E.“ Kein Solo für den Nazi-Onkel

Guy Ritchie nutzt eine klassische Agentenserie der 60er Jahre als Retro-Steinbruch mit schillerndem Figurenensemble: „Codename U.N.C.L.E.“.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum